AcourateNAS mit AcourateFLOW

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon rpaul » 29.06.2016, 20:30

Hallo Uli,

auch ich finde das sehr beeindruckend, wie Du auf Wünsche und Anfragen eingehst.

Übrigens ist mein LS-Setup vollständig und ich würde Dich am Freitag anrufen.

Evtl. hast Du ja ein paar Minuten Zeit für eine Messung. Die Kleinteile, um die LS direkt am 6i6 anschießen zu können, sind auch da.

viele Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 177
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon cornoalto » 01.07.2016, 14:07

Hallo Uli,

ich habe mal die neuen Testsignale abgespielt und konnte durch die feinere Abstufung in 13 verschiedene Frequenzbereiche die Flow -Werte besser anpassen. Bei meinen Lautsprechern mit IACC-Werten weit jenseits von 90% und einem Hörplatz in einer reflexionsfreine Zone fallen Änderungen im frequenzabhängigen Übersprechen stark auf. Entsprechend faszinierend ist aber auch die Steigerung der Plastizität und Natürlichkeit einer Phantomschallquelle bei richtiger Einstellung.

Dennoch sind die vorhandenen zwei Einstellmöglichkeiten für tiefe und hohe Frequenzen ein zu grobes Werkzeug und man muss immer einen Kompromiss machen. Hier wird m.E viel Potential verschenkt.

Auf der Bedienoberfläche des Convolvers ist doch noch Platz. Ich stelle mit da so einen Regler vor, mit dem man die einzelnen frequenzabhängigen Testsignale während des Abspielens auf immer die gleiche Position ziehen kann. Die ermittelten Werte müssten dann in zwei evt. unterschiedliche (L+R) zu implementierende Flow- Filter übertragen werden können.

Lieber Uli, wie wäre es mit einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk für alle Acourate- Nutzer und diejenigen, die es noch werden wollen? :wink:
Bild
cornoalto
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 68
Registriert: 20.07.2014, 21:16
Wohnort: Bei Coburg

Beitragvon uli.brueggemann » 03.07.2016, 08:19

cornoalto hat geschrieben:Die ermittelten Werte müssten dann in zwei evt. unterschiedliche (L+R) zu implementierende Flow- Filter übertragen werden können.

Lieber Uli, wie wäre es mit einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk für alle Acourate- Nutzer und diejenigen, die es noch werden wollen? :wink:

Ich habe mir die dazu erforderliche Mathematik noch nicht erschlossen, so denn möglich. Es ist nicht alles immer so einfach, wie eben die Frage, die man stellt.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3192
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Vorherige

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste