Problem mit Acourate Filtern und JRiver Convolver

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Problem mit Acourate Filtern und JRiver Convolver

Beitragvon Markus87 » 14.06.2014, 14:50

Hallo zusammen,

ich nutze seit einiger Zeit JRiver 19.0.128 full für die Wiedergabe von Videos, BDs und DVDs.

Da ich auf meinem HTPC mit Win7 32bit Acourate inkl. des Acourate Convolvers als Aktivweiche (Trennung bei 80Hz) und Raumkorrektur nutze, möchte ich diese Features nun gerne auch bei der Wiedergabe von Videos nutzen.

Meine Kette sieht wiefolgt aus: HTPC (digitale XO über Acourate) - Fireface 400 - Endstufe - stereo Lautsprecher (High L&R) mit zusätzlichem Subwoofer
High L ist an Kanal 1 des FF angeschlossen, High R an Kanal 2; Kanal 3 (Low L) und Kanal 4 (Low R) werden über die Matrix des FF beide auf Kanal 5 aufgemischt, an dem mein Subwoofer hängt.

Die Acourate Filter habe ich als Mono-WAVs rausgespeichert und sind den Speakern wiefolgt zugeordnet (Zuordnung 1 und 2 sind so korrekt):

- Cor2L: Korrektur High L
- Cor2R: Korrektur High R
- Cor1L: Korrektur Low L
- Cor1R: Korrektur Low R

Soweit, so gut - die korrekte Wiedergabe von Musik über Foobar + Acourate Convolver läuft genauso wie sie soll mit XO und Korrektur. Doch leider bekomme ich es einfach nicht hin, dass JRiver den Ton richtig faltet und an die richtigen Speaker übergibt.

Hier mal meine Cor5.1_48.cfg:

48000 6 4 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2L48.wav
0
0.0
0.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2L48.wav
0
2.0
0.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2L48.wav
0
3.0
0.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2L48.wav
0
4.0
0.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2R48.wav
0
1.0
1.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2R48.wav
0
2.0
1.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2R48.wav
0
3.0
1.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor2R48.wav
0
5.0
1.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1L48.wav
0
0.0
2.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1L48.wav
0
2.0
2.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1L48.wav
0
3.0
2.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1L48.wav
0
4.0
2.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1R48.wav
0
1.0
3.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1R48.wav
0
2.0
3.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1R48.wav
0
3.0
3.0
C:\Users\Administrator\Documents\Acourate\Wohnzimmer\WAV\Cor1R48.wav
0
5.0
3.0

Die habe ich so auch bei Faltung ausgewählt und das Häkchen gesetzt, um den Punkt zu aktivieren.

Je nachdem, wie ich mein Ausgabegerät nun konfiguriere, stimmt etwas anderes nicht:

  • Stelle ich auf 4 Kanal und kein Hoch- oder Heruntermischen, dann wird nur Musik und Nebengeräusche aus den High L&R ausgegeben, keine Stimmen; aus dem SW kommen aber wenigstens nur tiefe Frequenzen
  • Stelle ich auf 4 Kanal und wähle JRSS mischen aus, dann kommen aus High L&R zumindest auch Stimmen, jedoch kommt fullrange Musik und Nebengeräusche aus dem SW (hier wird auf jeden Fall die XO nicht angewendet!)
  • Auch die Einstellung 5.1 bringt in allen Variationen keine sinnvollen Ergebnisse
Woran kann es liegen, dass JRiver die Filter einfach nicht richtig anwendet?
Was muss ich beim Ausgabegerät auswählen, damit es funtioniert?

Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Voraus!

Viele Grüße
Markus
Bild
Markus87
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.01.2012, 22:35

Beitragvon thorsten » 19.06.2014, 21:38

Hallo Markus,

verstehe ich das richtig: du hast nur Main L+R und Subwoofer?

Wenn ja, brauchst du im JRiver kein JRSS aktivieren. Ich würde vorschlagen, dort 10 Kanal als Ausgang einzustellen (muß ich morgen nochmal genau checken).

Dann kannst du Tonkanal 0 und 1 den jeweiligen Ausgängen (0 und 4 bzw. 1 und 4) zuordnen und den Mixer im TotalMix übergehen.

Wenn die erste Annahme von mir stimmt 8) , schaue ich mir morgen gerne nochmal das config-File an (ich selber höre 7.3 mit vollaktivem Center, komplett korrigiert :mrgreen: )

Schönen Gruß

Thorsten
Bild
thorsten
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 115
Registriert: 11.01.2012, 18:26
Wohnort: Neutraubling

Beitragvon nihil.sine.causa » 19.06.2014, 22:32

Hallo Markus,

alles habe ich nicht verstanden, aber ich lese Deine Config-Datei wie folgt:

Filter Cor2R48 (immer derselbe Filter für die folgenden Abbildungen)

0 auf 0 Front links auf Front links
2 auf 0 Center auf Front links
3 auf 0 LFE auf Front links
4 auf 0 Surround links auf Front links

1 auf 1 Front rechts auf Front rechts
2 auf 1 Center auf Front rechts
3 auf 1 LFE auf Front rechts
5 auf 1 Surround rechts auf Front rechts

Dann wiederholt sich das mit Filter Cor1L48

0 auf 2 Links auf Center
2 auf 2 Center auf Center
3 auf 2 LFE auf Center
4 auf 2 Surround links auf Center

1 auf 3 Rechts auf Subwoofer
2 auf 3 Center auf Subwoofer
3 auf 3 LFE auf Subwoofer
5 auf 3 Surround links auf Subwoofer

Und das addiert sich dann immer weiter, denn Du gibst die Pegel immer zu 0 an. Das müsste im Zweifel zu heftigem Übersteuern / Klipping führen.

Schau' Dir vielleicht mal in meinem Thread an, wie ich zu einer Einstellung gekommen bin:

viewtopic.php?p=64239#p64239

Beste Grüße
Harald
Bild
nihil.sine.causa
Administrator
 
Beiträge: 1842
Registriert: 28.07.2011, 11:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon mFidelity » 08.11.2016, 11:30

Hallo,

ich hake mal ein, denn ich will bei Filmen den JRiver Echtzeit-Audio-Convolver in der DSP-Fkt. "Faltung" nutzen (sonst ist für Musik der Acourate Convolver im Einsatz).
Nun komme ich mit der Erstellung der .cfg Dateien nicht zurecht. Ich habe einen aktivierten 3-Wege-LS, benötige also eine 6-Kanal Faltung für Stereo.
Bei Acourate habe ich die Stereo-Wavs für jeden Weg exportiert, weiß aber nicht, was ich nun bei der .cfg eingben muss.

48000 6 6 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor3S48.wav
0
0.0
0.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor3S48.wav
1
1.0
1.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor2S48.wav
2
0.0
0.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor2S48.wav
3
1.0
1.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor1S48.wav
4
0.0
0.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor1S48.wav
5
1.0
1.0


Alternativlösung wäre es den Acourate Convolver bei Filmen in JRiver zur Synchronisation zu bringen, aber auch minimalphasige Filter haben einen Delay, der für mich nicht in Jriver ausgleichbar war.

Jemand Ideen?

Gruß,
Maik
Bild
mFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.03.2014, 09:32
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon uli.brueggemann » 08.11.2016, 11:45

Also z.B.

48000 6 6 0
0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor1S48.wav
0
0.0
0.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor1S48.wav
1
1.0
1.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor2S48.wav
0
0.0
2.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor2S48.wav
1
1.0
3.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor3S48.wav
0
0.0
4.0
C:\Users\Audio\Documents\Acourate\Cor3S48.wav
1
1.0
5.0


Wichtig, dabei sind die Filter in der Reihenfolge Cor1, Cor2, Cor3 = RR , MT, HT
Die Chassis sind angeschlossen ab Ausgang logisch 0 mit TT li, TT re, MT li, MT re, HT li, HT re

Für jede Abtastrate eine passende config erstellen. Dateinamen dann z.B. Cor2.6_441.cfg, Cor2.6_48.cfg ...

In JRiver dann die Cor2.6_441.cfg laden und die automatische Filterumschaltung aktivieren.
JRiver beenden und neu starten.
Wenn es richtig ist, zeigt das DSP-Studio bei der Faltung dann einen Text mit realtime-Faktor.

Unter Wiedergabe-Optionen - Video - Erweitert lässt sich auch eine Videoverzögerung einstellen, so die Automatik bei JRiver nicht passt.

Grüsse
Uli

PS: im DSP-Studio - Ausgabeformat auch die Anzahl der Kanäle einstellen bzw. freigeben
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3101
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon mFidelity » 08.11.2016, 12:53

Danke erstmal für die schnelle Reaktion. Das habe ich eingefügt und mehrfach abgeglichen.
Bei mir zeigt er dennoch im Statusfeld "nicht gültig" an.
Die Faltung zeigt zumindest an, dass ein 6Ch-Eingang vorliegt, aber der Ton bleibt in der Ausgabe stumm.

Gruß,
Maik
Bild
mFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.03.2014, 09:32
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon uli.brueggemann » 08.11.2016, 14:25

Zumindest einen Fehler habe ich noch entdeckt.
Es muss anfangs heissen:
48000 2 6 0
0 0
0 0 0 0 0 0


Ansonsten einmal im JRiver-Forum nachfragen

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3101
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442


Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast