Acourate-Anfängerfragen

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon Joerghag » 10.10.2016, 06:51

Buschel hat geschrieben:Hallo Jörg,
...
Welche "Buckel in der Amplitude", die nicht verschwinden, meinst du denn?

Ich meinte Buckel in der Gruppenlaufzeit. Bin gedanklich die ganze Zeit bei Makro4.

Gruß Jöri
P.S.: bei den niedrigeren Werten unter 7/7/ 7/7 In Makro4 Geht der IACC Wert unter den der
originalen Messung...? Darüber wird er besser. Buckel sind ab ca 5/5 5/5 in der Gruppenlaugzeit.
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 594
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Beitragvon Buschel » 10.10.2016, 06:54

Hallo Jörg,

mit welchen Werten für Makro 4 hast du denn gearbeitet? Bist du schon auf 2/3 heruntergegangen?

Wenn du magst, kannst du auch gerne deine Messungen und Zielkurve ins Netz hochladen. Ich schaue die mir heute Abend mal an.

Viele Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 505
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitragvon Joerghag » 10.10.2016, 06:59

Ja,
bei 2/3 liegt der IACC Wert ca. 4% unter dem Original.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 594
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Beitragvon Buschel » 10.10.2016, 07:11

Hallo Jörg,

das macht nix. Wichtiger ist für das Ergebnis, dass

a) der Amplitudenfrequenzgang so verläuft wie gewollt
b) es keine Vorschwinger gibt

Wie hoch kannst du ausgehend von 2/3 gehen bis es zu den Buckeln in der GLZ kommt?

Viele Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 505
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitragvon Joerghag » 10.10.2016, 13:24

... habe vorhin eine Onlinesitzung mit Uli gehabt, schönen Dank für den super Service! :cheers:
Werde jetzt erst mal seine Vorschläge umsetzen und dann berichten.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 594
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Beitragvon Buschel » 11.10.2016, 06:49

Hallo Jörg,

gibt es denn schon Neuigkeiten zu den Ergebnissen nach Umsetzung von Ulis Vorschlägen?

Viele Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 505
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitragvon Joerghag » 11.10.2016, 17:39

Noch nicht wirklich. Muß noch die Soundkarte und den VV messen, da ich mir dort wohl
Störungen einfange.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 594
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Keine .psy mehr vorhanden

Beitragvon Stanley » 02.11.2016, 22:23

Hallo Filterproduzenten

Habe, da ein neuer PC für die Musik eingezogen ist, auch ein neues Acourate heruntergeladen. Es ist die Version V1.9.8. Ich höre noch mit den "alten" Filter, auch, weil mir im Moment einfach kein besserer Filter, auch nicht mit der Beam-Forming-Methode, gelingt (der IACC-Wert steigt auch nicht mehr).

1. Mir ist aufgefallen, dass nun beim Macro 1 die Auswahl für die Psychoakustik grau hinterlegt ist. Es werden auch keine Dateien Pulse48L/Rpsy.dbl mehr generiert.

2. Da gibt es einen "Expert Modus". Was bewirkt der? Muss der Ein- oder Ausgeschaltet sein?

Bin deshalb hier am Ausschliessen was der Grund ist, dass die Filtererstellung keine Erfolge mehr bringt. Kann mir jemand Antworten zu den beiden Punkten geben?

Danke für eure Hilfe

Heinz
Bild
Stanley
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 27.05.2014, 17:28
Wohnort: CH-Uster

Beitragvon Joerghag » 03.11.2016, 07:01

Hallo Heinz,

das liegt wohl daran, daß du dir von der Website nur die Testversion laden kannst.
Wenn du auf deinem alten PC eine Vollversion hattest, mußt du einen neuen Schlüssel
erzeugen und mit Uli Kontakt aufnehmen.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 594
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Beitragvon uli.brueggemann » 03.11.2016, 08:16

1. Die graue Hinterlegung der Auswahlbox ergibt sich durch das System, da es eine Auswahlbox ist, die keine Eingabe sondern eben nur ein Auswählen erlaubt. Hat ansonsten keine weitere Bedeutung.
Die psy-Dateien kosten nur Speicherplatz und werden nicht mehr benötigt. Daher werden sie nicht mehr gespeichert.

2. Expert-Modus aus: es wird beim Speichern nachgefragt ob eine vorhandene Datei überschrieben wird.
Expert-Modus ein: es wird einfach überschrieben, der Anwender ist Experte und weiss was er tut.
Gleiches gilt dann für diverse Dialoge in denen eine Kurve als Ziel gewählt wird (Beispiel: Addiere Kurve 1+2 nach 3). Der Experte kann vorhandene Kurven einfach überschreiben.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3158
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Stanley » 03.11.2016, 13:08

Hallo Uli

Danke für die Hinweise.

Ich bin/war der Meinung, dass nach der Messung mit dem Sweeprecorder, Acourate im Macro 1 eine Glättung vornimmt und die neuen Pulse unter ..psy... abspeichert und mit denen dann weiterrechnet.
Wenn die psy nicht mehr vorhanden ist müssten die aufgenommenen Pulse mit den geglätteten Pulsen überschrieben werden. Falls Sie nicht überschrieben werden, mit was rechnet dann Acourate weiter? Oder liege ich hier falsch?

Im speziellen Fall beim Beamforming müsste man dann, wenn man neue Filter machen will mit den gleichen Logsweepdateien, Macro 1 nochmals durchlaufen. Wenn das so ist, dann werden dann die lmp-Dateien, die von der Hörplatzmessung verwendet werden, überschrieben und müssten wieder mit jenen aus der Hörplatzmessung ersetzt werden? Ansonsten Acourate mit den ungeglätteten Dateien in Macro 2 weitermachen würde?

Als wissbegieriger Laie macht man sich so seine Gedanken.

Grüsse

Heinz
Bild
Stanley
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 27.05.2014, 17:28
Wohnort: CH-Uster

Beitragvon uli.brueggemann » 03.11.2016, 21:20

Stanley hat geschrieben:Ich bin/war der Meinung, dass nach der Messung mit dem Sweeprecorder, Acourate im Macro 1 eine Glättung vornimmt und die neuen Pulse unter ..psy... abspeichert und mit denen dann weiterrechnet.
Wenn die psy nicht mehr vorhanden ist müssten die aufgenommenen Pulse mit den geglätteten Pulsen überschrieben werden. Falls Sie nicht überschrieben werden, mit was rechnet dann Acourate weiter? Oder liege ich hier falsch?

Im speziellen Fall beim Beamforming müsste man dann, wenn man neue Filter machen will mit den gleichen Logsweepdateien, Macro 1 nochmals durchlaufen. Wenn das so ist, dann werden dann die lmp-Dateien, die von der Hörplatzmessung verwendet werden, überschrieben und müssten wieder mit jenen aus der Hörplatzmessung ersetzt werden? Ansonsten Acourate mit den ungeglätteten Dateien in Macro 2 weitermachen würde?

Die Messungen werden als Pulse48L und Pulse48R gespeichert.
Das Ergebnis von Makro1 heisst dann Pulse48Lmp und Pulse48Rmp (mp für minimalphasig).
Man kann dann immer wieder Makro1 laufen lassen, wenn man die Parameter in Makro1 verändern will. Oder dann mit Makro2 ... weitermachen, dann wird Pulse48L/Rmp vom letzten Makro1 verwendet.

Beamforming: das ergibt mehrere Messungen. Sinnvollerweise je Messung einen neuen Workspace verwenden, dann überschreibt man sich nicht die bereits vorhandenen Pulsantworten.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3158
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Stanley » 04.11.2016, 19:55

Uli

Ich glaube, dass ich die Fragen nochmals neu formulieren muss. Wobei durch das Probieren gestern und heute sich eine der Fragen aufgelöst hat.

1. Beim Beamforming erstelle ich mit mehreren Messungen die Pulse48L/R.dbl. Im Workspace für den Hörplatz lasse ich Macro 1 laufen. Die Pulse48L/Rmp werden generiert. Im Workspace für die eigentliche Filererstellung lasse ich mit den Beamformingpulsen auch Makro 1 laufen. Dann ersetze ich im Beamforming Workspace die so erstellten L/Rmps durch dijenigen des Hörplatzes. Acourate zeigt mir aber immer noch die bereits ersetzten L/Rmps an. Also müsste ich die aktiven Kurven 1 und 2 auch ersetzen, da ich sonst ja in Makro 2 die Targetkurve an die falschen L/Rmps legen würde. Ich gaube, dieser Punkt ist so richtig.

Nun zur eigentlichen Frage 2.

Kann ich ein Workspace machen, die beiden Pulse aus dem Beamforming und die L/Rmps vom Hörplatz reinkopieren, die L/Rmps als aktive Kurven 1 und 2 nehmen und direkt mit Makro 2 weiterfahren, oder ist es zwingend, dass Makro 1 durchlaufen werden muss, weil da irgendwelche Zwischenergebnise generiert werden (wie zum Beispiel die früher erstellten und gespeicherten psy-Dateien), die später bei den weiteren Makros erst gebraucht werden?

Die Filter, die ich nun gemacht habe, Beamforming, sind auch wieder besser geworden. Seit ich aber meine Subwoofer habe, mit der Aufstellung experimentiert habe, werden die Raummoden viel weniger angeregt, ca. -10db. Dann liegen die totalen IACC Werte schon knapp unter 90% herum. Viel lasse ich da nicht mehr übrig für Acourate.

Grüsse

Heinz
Bild
Stanley
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 27.05.2014, 17:28
Wohnort: CH-Uster

Beitragvon chriss0212 » 07.11.2016, 09:52

Stanley hat geschrieben:Kann ich ein Workspace machen, die beiden Pulse aus dem Beamforming und die L/Rmps vom Hörplatz reinkopieren, die L/Rmps als aktive Kurven 1 und 2 nehmen und direkt mit Makro 2 weiterfahren, oder ist es zwingend, dass Makro 1 durchlaufen werden muss, weil da irgendwelche Zwischenergebnise generiert werden (wie zum Beispiel die früher erstellten und gespeicherten psy-Dateien), die später bei den weiteren Makros erst gebraucht werden?

Eine interessante Frage. Ich habe bisher die LMP Dateien nach kopieren in den Workspace Folder auch nicht neu geladen. Evtl. ein Fehler? Das würde evtl. erklären, warum ich der Meinung bin, dass es bei mir nicht ganz ohne Verfärbung spielt.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1376
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 07.11.2016, 10:28

Makro1 verarbeitet die Pulse48L/R.dbl - generiert die Pulse48L/Rmp
Makro2 benötigt die Pulse48L/Rmp - generiert die Target.dbl
Makro3 benötigt Target und mp - generiert die Pulse48L/Rinv
Makro4 benötigt die Pulse48L/R, die Pulse48L/Rinv - generiert die Cor-Filter

Daraus ergibt sich der logische Rest.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3158
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

VorherigeNächste

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast