AcourateCV

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

AcourateCV

Beitragvon uli.brueggemann » 17.10.2016, 16:52

Es gibt nun eine neue Version AcourateCV. Das CV steht als Platzhalter für CleanVolver, AroioEx und AroioSU, also für die Hardwarelösungen von Abacus.

AcourateCV ist speziell auf den Einsatz dieser Hardware zugeschnitten und seitens der Funktionen auch entsprechend genau darauf zugeschnitten. Somit ist AcourateCV nicht für die Verwendung mit anderen Systemen geeignet. Das grundlegende Ziel ist es, das Thema Raumkorrektur möglichst einfach und unkompliziert zu realisieren.

Das Programm unterstützt folgende Funktionen (dabei wird der PC per Netzwerk mit dem Streamer verbunden):

  • Upload eines festgelegten Logsweeps (CleanVolver)
  • Aufnahme mit einem am CleanVolver/Aroio angeschlossenen USB-Mikrofon. Das reduziert den Hardwareaufwand, es wird keine weitere Soundkarte benötigt. Um das Thema Time-Stretching zu lösen, werden drei Sweeps ausgegeben und aufgenommen
  • Herunterladen des aufgenommenen Sweeps
  • Berechnung der Korrekturfilter mit den bekannten Makros
  • Hochladen der erzeugten Filter zum Streamer
Ich habe versucht, das Programm so komfortabel wie möglich zu gestalten. Es gibt zum ersten Mal die Acourate-Bedienoberfläche umschaltbar deutsch/englisch (bitte nicht sofort bzgl. Acourate losschreien, es steckt einiger Aufwand dahinter. :wink: )

Ich muss nun noch an der AudioVero Webseite stricken, aber zum Schnuppern gibt es denn hier einmal die Downloadadresse für 32bit bzw. 64bit.

Im Vergleich zu anderen hier üblichen Preisen sind 100 Euro für das Programm aus meiner Sicht sicherlich angemessen.

Grüsse
Uli

PS: Da das Mikro ja nun am Streamer angeschlossen wird, benötigt AcourateCV keine Soundkartentreiber. Damit sollte das Programm auch unter Parallels & Co. auf einem Mac laufen.
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3190
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Nordlicht » 17.10.2016, 23:40

Hallo

Das Programmm ist für mich ein Schritt in die richtige Richtung, etwas einfacher und übersichtlicher. Für solche Laien wie mich wird es jetzt vielleicht auch möglich ohne fremde Hilfe ein'gen Messung und Filter zu erstellen. Hab mir eben das CV gekauft, heruntergeladen und installiert.

Hat auf meinem MAC mit Parallels problemlos funktioniert. Nun noch ein USB Messmikrofon bestellen und es kann losgehen. Mal sehen wie es wird.

Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 106
Registriert: 04.05.2015, 18:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Martin » 18.10.2016, 11:17

Hallo Uli,

geht es beim Time-Stretching um dieses Thema?

Taktunterschied zwischen Abspielen und Aufnahme des Logsweep

Hast Du eventuell auch für das Standard Acourate eine automatisierte Lösung ? :wink:

Grüße
Martin
Bild
Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 63
Registriert: 15.03.2012, 14:23

Beitragvon uli.brueggemann » 18.10.2016, 11:42

Martin hat geschrieben:Hast Du eventuell auch für das Standard Acourate eine automatisierte Lösung ? :wink:

Leider noch nicht, ist auch schwieriger. Weil Acourate da ja universeller ausgelegt ist. Beispielsweise auch für mono-Aufnahmen oder inkl. Mehrwege-Weichen, Sweep-Bereich etc. Da ist dann die "Automatik" doch etwas mehr tricky. Das muss noch etwas in meinem Kopf reifen, bevor ich den Code dazu eintippe.

Beim AcourateCV ist da alles voreingestellt und nicht durch den Anwender veränderbar, da ist es dann einfacher gewesen.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3190
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Rudolf » 18.10.2016, 12:53

Hallo Uli,

uli.brueggemann hat geschrieben:Ich muss nun noch an der AudioVero Webseite stricken, aber zum Schnuppern gibt es denn hier einmal die Downloadadresse für 32bit bzw. 64bit

zur Aktivierung der Testversion benötigt man einen Schlüssel ...

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4482
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon uli.brueggemann » 18.10.2016, 13:59

Rudolf hat geschrieben:zur Aktivierung der Testversion benötigt man einen Schlüssel ...

Hallo Rudolf,

zur Aktivierung gibt man die Registrierdaten ein und klickt auf "online-Registrierung der Testversion". Fertig. Zur offline-Registrierung, falls evtl. ein Rechner auf keinen Fall mit dem Internet verbunden ist bzw. werden darf, benötigt man einen offline-Schlüssel. Das geht dann nur in Kontakt mit mir.

Ich nehme das als Anlaß, da nochmal mit Erläuterungen nachzubessern, damit es verständlicher wird.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3190
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon rpaul » 03.11.2016, 23:31

Nordlicht hat geschrieben:Hat auf meinem MAC mit Parallels problemlos funktioniert. Nun noch ein USB Messmikrofon bestellen und es kann losgehen. Mal sehen wie es wird.

Hallo Jörg, Hallo Uli,

verstehe ich das falsch - kann AcourateCV - entgegen deiner Hinweise, Uli, doch auf anderen Plattformen eingesetzt werden?

Eine einfachere Version würde mich auch ansprechen. Allerdings habe ich ja schon das Behringer-Micro und das Scarlett-Gerät.

Alternativ werde ich demnächst hier im Forum mal rumfragen, ob jemand für eine Überrnachtung (wenn weite Anreise) und eine Eintrittskarte zu den nächsten Händelfestspielen (http://www.haendelfestspiele-halle.de/de/) bei mir zum Messen vorbei kommt ...

Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 177
Registriert: 21.07.2014, 07:41

Beitragvon Joerghag » 04.11.2016, 07:53

Paralles ist eine virtuelle Maschine auf dem Mac. Auf dieser läßt sich z.B. Windows installieren.
Mit der Scarlett funktionieren die Messungen aber nicht, da der Treiber nicht sauber durchgereicht wird. Acourate selbst läuft darin. Da der Puls bei der CV Version mit dem Pi im Abacus aufgezeichet wird, gibt es hier das Problem nicht.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 595
Registriert: 05.01.2014, 18:20
Wohnort: NRW

Beitragvon Rudolf » 04.11.2016, 07:58

Werte AcourateCV-Interssierte,

Lothar (Just4Fun) hat eine bebilderte Kurzanleitung im AroioSU-Thread eingestellt:

viewtopic.php?p=126576#p126576

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4482
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Siriuslux » 05.11.2016, 11:25

Hallo husammen,

Ich finde die Idee mit Acourate CV recht interessant. Ich denke, in meinem Wohnzimmer könnte Acourate CV doch recht hilfreich sein, im Hörraum wohl eher nicht nötig.

Wenn ich das richtig verstanden habe, funktioniert die Sache auch mit dem Aroio Image auf dem Raspberry Pi2 und einer Hifiberry Digi+ Karte, welche bei mir am G-Oppo hängt, oder habe ich das falsch verstanden?

In diesem Falle fehlt mir nur noch ein USB-Messmikro. Hier im Forum habe ich hierzu nur das umik-1 gefunden, was wohl auf der amerikanischen amazon-Seite verfügbar ist - in kalibrierter Form.

Meine Fragen: gibt es Alternativen? Womöglich preislich interessante und in Europa eingach verfügbar? Weitere Tipps?

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 13.05.2013, 12:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Nordlicht » 05.11.2016, 11:46

Hallo Jörg

das USB Mikrofon bekommst du für nur 100 € bei Abacus.

Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 106
Registriert: 04.05.2015, 18:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Siriuslux » 05.11.2016, 11:54

Das ging ja super schnell.

Vielen Dank an meinen Namensvetter und an Hanno, der auch und wie immer super schnell war.

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 13.05.2013, 12:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Siriuslux » 06.11.2016, 17:48

Hallo,

ich habe jetzt das Aroio Image Version 3.29 auf meinem Raspberry Pi2 installiert und anschließend als Karte den Hifiberry Digi ausgewählt für meinen Hifiberry Digi+. Soweit funktioniert die Musikwiedergabe genau wie auch mit dem PiCorePlayer.

Anschliessend habe ich auf meinem Win 10 PC Acourate CV 64bit installiert, die Mikro-Kalibrierung für das UMIK-1 runtergeladen und in Acourate CV ausgewählt bzw. importiert. Im Web-If des Aroio Image habe ich dann im Tab Konfiguration "Audio Convolution" ausgewählt. So weit so gut.

Acourate CV aufgerufen, da habe ich dann unter Makros, "Logsweep hochladen" ausgewählt, ein Fenster geht auf, ich gebe die IP des Aroio Streamers ein, in meinem Fall die 192.168.1.50. "Verbinden + Logsweep hochladen" angeklickt. Das Fenster zeigt mit unten "Verbinden ...", ein weiteres Fenster mit dem Titel "Bestätigung" geht auf, dort wird mir geschrieben:

Die Authentizität des Servers kann nicht verifiziert werden.
Fingerabdruck für den vom Server erhaltenen Schlüssel: d4:7a:cb:cb:43:14:1f:cc:3a:7f:21:24:b2:e7:63:ef.
Schlüssellänge: 2048 Bits.
Sind Sie sicher, dass Sie verbunden werden wollen?

Ich klicke "OK", in der Hoffung, dass das jetzt funktioniert, was aber nich der Fall zu sein scheint, denn ein neues Fenster geht auf mit dem Titel "AcourateCV" und der Meldung:

Authentification failed
publickey.password.

Hier kann ich nur noch OK klicken, dann bleibt das Fenster "AcourateCV - CleanVolver" nach wie vor offen und unten links in der Statuszeile wird nach wie vor "Verbinden ..." gezeigt, ansonsten passiert nichts, auch wenn ich wieder auf "Verbinden + Logsweep hochladen" klicke bekomme ich wieder die Fehlermeldung "Authentification failed...".

Was mache ich falsch?

Mus ich anschliessend im Web IF des Aroio Image auf "Messung" klicken und zu ähnlicher Zeit in Acourate CV auf "Aufnahme" klicken, oder was sollte ich machen?

Vielen Dank im Voraus, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 13.05.2013, 12:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Hanno » 06.11.2016, 18:00

Hallo Jörg,

das ist zugegeben etwas missverständlich. Das Logsweep Hochladen ist nur für Ulis Cleanvolver. Die Messung startest du im Aroio Webinterface und kannst sie anschließend im AcourateCV herunterladen. Dafur muss dann die IP des Aroio eingegeben werden.

Gruß
Hanno

PS: Wir und Uli sammeln solche Rückmeldungen natürlich, um das Ganze nach und nach in der Anwenderfreundlichkeit zu optimieren.
Bild
Hanno
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 44
Registriert: 26.11.2010, 16:23
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon uli.brueggemann » 06.11.2016, 18:27

AcourateCV hat zwei "Zielsysteme", einmal für das CleanVolver-Image und einmal für das Aroio-Image.
Dazu gibt es das Menü Voreinstellungen die passenden Menüpunkte. Wähl man also z.B. Aroio aus, kann man auch mit dem Aroio kommunizieren. Dabei wird übrigens auch das Hochladen des Sweeps ausgeblendet.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3190
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Nächste

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste