Sweep aus dem Streamer

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Sweep aus dem Streamer

Beitragvon chriss0212 » 07.11.2016, 09:46

Hallo an alle Acouraten ;)

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit einen Sweep manuell zu erstellen, den man dann über einen Streamer abspielen kann? So könnte man dann Testen, wie sich das GESAMTE System nach Korrektur verhält.

Vielen Dank und Gruß

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1459
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 07.11.2016, 10:19

Lösung 1: die Datei \Dokumente\Acourate\Logsweep\Logsweep48.wav mit dem Streamer abspielen

Lösung 2: mit Cor1L48.dbl und Cor1R48.dbl eine multiway wav-Datei erzeugen und diese in den Logsweeprecorder einbinden. Dann damit eine Aufnahme machen.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3190
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon wgh52 » 07.11.2016, 10:30

Hallo Freunde,

ich denke eine dritte Möglichkeit wäre vielleicht noch den Mess-PC per USB an den Streamer anzuschließen, den Streamer also als USB DAC zu benutzen und dann den "normalen" Logsweep Recorder zu benutzen. Man spart sich dann die Dateien. Vielleicht kommentiert Uli das noch, das wäre auch für mich interessant.

Gruß,
Winfried

3905
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4287
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon chriss0212 » 07.11.2016, 10:33

Hallo Winfried,

wgh hat geschrieben:]eine weitere Möglichkeit wäre es vielleicht noch den Mess-PC per USB an den Streamer anzuschließen

in meinem Fall geht das leider nicht, da ich entweder über einen ARIES Mini oder Daphile höre. Die haben keine Inputs.

@Uli:
Danke, werde ich probieren ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1459
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 07.11.2016, 10:34

wgh52 hat geschrieben:vielleicht noch den Mess-PC per USB an den Streamer anzuschließen, den Streamer also als USB DAC zu benutzen und dann den "normalen" Logsweep Recorder zu benutzen

So der Streamer als USB-DAC dann einen Soundtreiber hat, also Asio bzw. Windows-Sound (dann zusammen mit Asio4All), sollte es klappen

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3190
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon chriss0212 » 07.11.2016, 11:39

Hab mich in Sachen Streamer auch falsch ausgedrückt ;)

Ich höre gefaltet über ConvoFS. Von dort aus Übers Netzwerk auf den Aries Mini.

Ich möchte also über ConvoFS den Sweep abspielen, in ConvoFS falten, über den Aries Mini abspielen und das Resultat in Acourate messen.

Ist das überhaupt möglich? Also einen Sweep nicht über Acourate abspielen aber trotzdem messen und auswerten?

Hoffe ich bringe nicht neue Verwirrung ins Spiel ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1459
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 07.11.2016, 11:48

Erzeugen eines Sweep klappt mit Acourate per Generate - Logsweep. Dabei unbeding die Dirac-Option einschalten. Das erzeugt dann zusätzliche Dirac-Pulse vor/zwischen/nach den Sweeps. Warum? Weil möglicherweise die Clocks für Wiedergabe und Aufnahme unterschiedlich sind.

Allerdings hat Acourate keine reine Aufnahmefunktion. Man muss dazu also einen externen Recorder,z.B. Audacity etc. verwenden.

Die Aufnahme muss man dann auswerten und die Abstände der Dirac-Pulse prüfen. Entsprechen sie nicht den Originalabständen muss man eine Sampleratekonvertierung durchführen (Acourate). Dann eine manuelle Logsweepconvolution (Acourate).

Wo ein Wille ist, sind auch Maus und Tastatur ...

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3190
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442


Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste