Allgemeiner Erfahrungsbericht eines Laien

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon chriss0212 » 12.06.2017, 13:40

HaHa...

Jetzt stell Dir vor das Ding hätte viele Knöpfe... dann könnte man es ja vielleicht richtig machen...

Aber dann hieße es ja Acourate ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1525
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Kawumm » 12.06.2017, 16:20

Hornguru hat geschrieben:Wir könnten auch gerne mal einen Sammel-Threat aufmachen und uns geographisch zu gruppieren zwecks Austausch. Man könnte sich treffen um Features und Wissen auszutauschen.

Nicht als "richt mir mal mein Setup zuhause ein" .... das ist zu viel Arbeit und Ulis Baustelle :)
Aber für die DIYler vielleicht interessant. Wie mache ich meine Weiche. Wie rotiere ich, blabla...
Denke erste Gehhilfen überwinden die Hemmschwelle.

Ich wäre für Saar-Pfalz-Rhein-Hessen zu haben.

Grüße


Ein netter User aus dem hiesigen Forum hat mir seine Hilfe über Time Viewer angeboten , wenn ich denn .

Mit Sicherhet in der heutigen Zeit der einfachste Weg .

blau/weisse Grüsse
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 322
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitragvon Kawumm » 16.06.2017, 09:51

Guten morgen

Eine Sache ist mir mit Acourate noch nicht klar .

Muss dabei jeder Track seperat für sich gefaltet werden , oder einmal installiert, ist sozusagen die ganze Mediathek gefaltet ?

G/Otto
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 322
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitragvon chriss0212 » 16.06.2017, 09:59

Hallo Otto,

Das kommt darauf an ;)

Es gibt ein Acourate nas... damit kann man wenn man nicht online Falten möchte jeden Track auf der Platte Falten.

Es gibt aber auch die Möglichkeit Filter zu erstellen die man dann einsetzen kann, um Musik online zu falten.

Die mit Acourate erstellten Filter können dann in diversen Möglichkeiten eingesetzt werden.

- direkt auf einem Nas in Verbindung mit z.B ConvoFS
- mit einer Playout Software wie jRiver, Roon oder Anderen
- in Verbindung mit dem Acourate convolver. Damit können auch Live Inputs gefaltet werden sofern eine ASIO fähige Soundkarte vorhanden ist die auch Inputs hat.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1525
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Kawumm » 16.06.2017, 10:33

Christian

Dankeschön

aber es ist mir immer noch nicht so richtig klar

Audirvana ist meine Playersoftware an der eine Mediathek mit inzwischen 95000 Titeln dranhängt .
Gibt es EINE Einstellung über die alle Tracks laufen , oder muss ich JEDEN einzelnen Titel falten , bevor ich nach touch & play abspielen kann . So wie es eigentlich " normal" wäre ?
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 322
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Beitragvon uli.brueggemann » 16.06.2017, 10:37

Audirvana ist ein Player auf dem Mac.
Soweit mir bekannt, kann Audirvana AU plugins einbinden.
Insofern macht es Sinn, z.B. den LAConvolver zu verwenden. Die Suche nach LAConvolver im Forum sollte da schon etwas ergeben.
Damit wird dann nach erfolgreichem Einrichten jeder Track bei der Wiedergabe online gefaltet

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3220
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Kawumm » 16.06.2017, 10:41

Dankeschön !!
Bild
Kawumm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 322
Registriert: 18.01.2016, 21:48

Vorherige

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste