Empfehlung für Messmikrofon und Equipment?

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon Auriga » 15.01.2018, 20:01

Hallo Alwin,

bei meinen Kunden habe ich sehr gute Erfahrungen mit Interfaces von RME, Focusrite und Steinberg gemacht.

Herzlichen Gruß, Andreas
Bild
Auriga
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2018, 19:58

Beitragvon Mister Cool » 17.01.2018, 15:37

Danke,

das Thema RME Fireface als Audio Interface und Steinberg als Mikrovorverstärker, stehen auf meiner Liste, wobei das Audio interface hat die Prio, da ich es als aktive Weiche für mein DIY projekt benötige

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 192
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitragvon chriss0212 » 17.01.2018, 16:07

Hallo Alwin,

wo liegt denn da der Sinn? Optimalerweise sollte es EIN interface sein sonst gibt es wieder Probleme. So ein Fireface UC z.B. hat den Mikrofonvorverstärker ja schon an Bord.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1823
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Mister Cool » 17.01.2018, 17:26

Hi,

ich verstehe Deine Bedenken, aber das hängt mit meiner "Arbeitsweise" und Verwendung von den genannten Geräten zusammen.

Ich möchte ein Messystem haben, das möglichst kompakt/mobil ist, das ich auch ins Auto mitnehmen kann und meine Auto-Audioanlagen einmessen kann (mit einem RME rumzulaufen wäre etwas unpraktisch :? )
Ich bastle ja nicht nur Zuhause. Car-Hifi (inkl. DSP) ist auch ein grosses Thema bei mir (siehe auch mein Thread zum Einsatz von Acourate im Auto).

Weiterhin, das Messen läuft primär per Acourate, sprich unter Windows (leider), aber die Musikwiedergabe/ Aktivierung/Steuerung der Audioanlage hängt wiederum an Apple Geräten. Also sind es physikalisch zwei getrennte Systeme. Auf das hin-und-her umklemmen habe ich keine Lust. Dazu kommt noch, dass das Audio Interface (genauso wie die Endstufen) in sehr "spezifisch" Retro-gestaltete und selbstgebaute Gehäuse integriert/eingebaut wird (eigenständige Optik und die Haptik spielt eine große Rolle für mich)

Daher ist in meinem Sonderfall die Trennung zw. Messen (Umik oder später falls notwendig Steinberg/Behringer) und Wiedergeben (Motu oder RME) sinnvoll.

Grüssse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 192
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitragvon chriss0212 » 17.01.2018, 17:54

OK...

dann geht's wohl nicht anders ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1823
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast