REW Filter als Target Curve

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

REW Filter als Target Curve

Beitragvon chriss0212 » 10.04.2018, 22:22

Weiß jemand ob und wie man aus REW exportierte WAV Filter in Acourate als Target Curve nutzen könnte?

Vielen Dank und Gruß

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2031
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 10.04.2018, 22:42

Ahh neee.. bringt ja gar nix, da Target Curve nicht Stereo....

Hat jemand eine sinnvolle Idee, wie man in REW erstellte Filter zuerst in die Messung einbezieht und später in den Filter mit einrechnen könnte?

Danke und Gruß

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2031
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Mister Cool » 10.04.2018, 22:56

Hi,

Du kannst aus REW jede Kurve/Messung als TXT Datei exportieren, dann diese TXT Datei in Acourate importieren , als .dbl Datei Speichern und diese als Target laden

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 363
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon chriss0212 » 10.04.2018, 23:05

Hallo Alwin,

das bringt ja wie mir aufgefallen ist nichts, da ich ja zwei Filter (Stereo) habe aber die Target Curve nur Mono ist.

Aber andere Idee:
Wenn ich nur Mono Messe... also erst Links dann Rechts und die Waf Filter aus REW als Prefilter nehme... dann kann wird ja das zeitliche Verhalten mit berücksichtigt... danach nehme ich die REW Filter als Inverse und nutze die zur Filter Berechnung... dann könnte das doch klappen oder?

Muss ich mal Testen...

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2031
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Mister Cool » 10.04.2018, 23:09

Hi,

es wäre einfacher, wenn man verstehen würde was Du erreichen möchtest -> was ist das Ziel der Übung?

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 363
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon chriss0212 » 10.04.2018, 23:33

Die Idee ist es den Frequenzgang über REW und Phase über Acourate zu Rechnen.

Die Inverse nach der Target Curve ist ja im Grunde schon der F-Gang Filter. den kann ich ja mit der Filterkurve aus REW ersetzen... wenn ich dann im Vorfeld beim Messen des Frequenzgangs den Rew Filter als Vorfilter genutzt habe ist ja auch Zeitlich alles berücksichtigt und abgelegt. Also sollte es ja jetzt möglich sein, aus dem REW Filter in Verbindung mit dem Zeitfilter den Korrekturfilter zu errechnen... also theoretisch ;)

Ist nur so ne Idee... wobei ich schon ein wenig das Gefühl bekomme auf dem Holzweg zu sein. In der Theorie klappt das... aber ob das Sinn macht ist eine andere Sache ;)

Aber wie sagt man so schön: Versuch macht Kluch ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2031
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon planetti » 14.04.2018, 17:49

Hallo Christian,

als ergänzende Verwendung kann man einen in REW gemessenen/erzeugten/berechneten/zurechtgefummelten Frequenzgang als .txt Datei als Mikrofonkalibrierung in Acourate (insbesondere in seinen Derivaten, die keine Fremdkurven importieren können) verwenden. Das ist dann sinnvoll, wenn man in AcourateX die FIR Filter an einen gewünschten Verlauf, der durch die miccal48.txt zuvor in REW erzeugt wurde, annähern möchte.

Pfriemelige Grüße
Uli
Bild
planetti
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 82
Registriert: 29.04.2014, 22:17
Wohnort: Olching, nähe München


Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste