Jürgen (YG ANAT II Reference Professional, u.v.a.m.)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon shakti » 28.04.2017, 08:22

Danke an einen MitForisten, der mir heute mal wieder etwas über Kondo zu lesen gab :-)

Dies sind Berichte oder Geschichte, die mir immer wieder zeigen, dass es noch mehr schoene Produkte zum ausprobieren gibt. Der polnische TestRedakteur ist seinen Weg ueber Wavac und Air Tight gegangen um nun Kondo Geraeten zu lauschen.

Lese ich diese Berichte, wird mir klar, warum ich imm so nachhaltig zufrieden mit meinem Kondo Phonoteil Musik hoere (und ganz froh bin, es bei sich bietender Gelegenheit doch nicht verkauft zu haben)

Da mich der Wunsch nach mehr Kondo in der privaten Kette bestimmt noch lange (und hoechstwahrscheinlich unerfuellbar) begleiten wird, mag ich zumindest die folgenden Berichte in meinem persoenlichen thread teilen, zeigen diese doch auf, in welcher Richtung mein Beduerfnis Musik zu hoeren, zu geniessen geht:

http://highfidelity.pl/@main-375&lang=en

http://highfidelity.pl/@main-521&lang=en

http://hifiknights.com/reviews/japanese-adventure-a-k-a-a-trip-to-kondo-part-1-an-introduction/

http://www.highfidelity.pl/@main-734&lang=en

fuer mich das entschiedene auf dem Wege zur Musik, dwas Kondo Geraete ermoeglichen, ist das unmittelbare empfinden der Musik.

Es geht nicht um die Objektivierbarkeit eines Schallereignisses, denn man hoert im allgemeinen keine Messtoene . Es geht nicht um "schlanken und praezisen Bass, schoenem Mittelton und hochaufloesenden Hoehen", es geht um die Musik an sich! Diese kann mich traurig machen, diese kann mich tanzen lassen, diese kann mich entspannen..., es geht um die Botschaft, die die Musik an sich bereit haelt.

Und da gibt es Komponenten, die einem sehr nah an diese Informationen ran fuehren koennen, Kondo ist bestimmt einer der besten fuer ein solches Erleben von Musik.!

Viel Spass beim lesen,

fuer mich sind diese Artikel die Vorspeise zu meinen diesjaehrigen Besuch der Muenchener High End Messe , auf dem ich wieder viel Kondo hoeren werde.
Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2248
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon shakti » 25.09.2017, 22:12

Am Sonntag hatte ich Besuch von Kedar (bonzo75), der sich in vielen english sprachigen Foren einen guten Namen gemacht hat und dazu einen interessanten blog über verschiedene high end Anlagen schreibt.

Hier sein Besuchsbericht, den ich mal verlinken, da es einen guten Einblick in meine aktuelle Hoersituation gibt:

http://www.whatsbestforum.com/showthread.php?23993-Shakti-s-System-Micro-Seiki-8000-Koetsu-VDH-Airtight-Zingali-YG-Anat


http://zero-distortion.org/micro_seiki_8000_mkii_koetsu_colibri_thoress_airtight/

gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2248
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste