Bernd Peter (Dynaudio Focus 60 XD)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon lessingapo » 07.11.2017, 19:30

Hallo Bernd Peter,
warten hilft-manchmal-beim Netzwerk,gibt da sowas wie
ein Eigenleben :)
Gruss
Wolfgang
Bild
lessingapo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 312
Registriert: 11.12.2010, 11:02
Wohnort: 21224 Rosengarten

Beitragvon Bernd Peter » 08.11.2017, 07:07

Hallo Wolfgang,

beim Netzwerk,gibt da sowas wie ein Eigenleben


die Erfahrung/Feststellung habe ich auch schon des öfteren gemacht. :cheers:

IP Erkennung und Speicherung hat wohl was mit Tagesform und -laune der eingesetzten Elektronik zu tun.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 08.11.2017, 18:17

Hallo,

nun noch die letzten Aufräumarbeiten, damit sich da die beiden Ethernetadapter nicht in die Quere kommen:

Bild

Bild

Controlpoint und NAS in einem, direktes Zuspielen der Musikfiles über das potentialfreie, weil akkubetriebene MacBookAir 5.2.

Eine technisch sehr befriedigende Lösung für ein Audionetzwerk.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 09.11.2017, 18:36

Hallo,

und wie schlägt sich Audirvana/MacBook am USB Audioausgang?

Einstecken, anschalten, automatische Erkennung der Geräte ohne Treiberinstallation!

Bild

Bild

Bild

Bild

Alle Varianten onboard. :)

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 16.11.2017, 09:14

Hallo,

das MacBook mit Audirvana hat bei mir jetzt seinen festen Platz als direkter Datenlieferant für den Sneaky.

Dieses dritte Audionetzwerk benutze ich auf Grund der Einfachheit und gebotenen Qualität nun recht gern.

Dem Netzwerkeingang der Linns ist mMn durchaus Aufmerksamkeit zu schenken, hier eingefangene Störanteile im Signal hinterlassen ihren Klangstempel.

Ins Blickfeld für kommende Winterabende ist für mich nun der Thunderboltanschluß am Macbook gerückt, der wohl mehr als eine Alternative zur USB Anbindung sein kann.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon lessingapo » 16.11.2017, 09:51

Hallo Bernd Peter,
freut mich,dass Du diesen Weg gefunden hast!Da ich selber mit dem neuen Raum
noch nicht so weit bin,interessiert mich,ob Du einen Unterschied hörst,wenn Du
beim MB W-Lan und USB deaktivierst-das sollte doch etwas Ruhe in's Klangbild
bringen :wink: ?
Grüsse
Wolfgang
Bild
lessingapo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 312
Registriert: 11.12.2010, 11:02
Wohnort: 21224 Rosengarten

Beitragvon Bernd Peter » 16.11.2017, 10:51

Hallo Wolfgang,

WLAN ist - schon aus Gründen der Akkulaufzeit - deaktiviert, USB und andere Verbraucher/Geräte werden in einer der Menüeinstellung bei Audirvana abgeschaltet.

Allerdings habe ich nicht darauf geachtet, ob sich das klanglich bemerkbar macht.

Der hörbare Vorteil liegt in der akkubetriebenen Datenzuleitung über nur 1 Gerät.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon lessingapo » 16.11.2017, 13:06

Hallo Bernd Peter,
meinte gar nicht USB sondern Blauzahn :mrgreen: aber
davon abgesehen:wusst ich's doch,dass Du schlau bist :cheers:
Grüsse
Wolfgang
Bild
lessingapo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 312
Registriert: 11.12.2010, 11:02
Wohnort: 21224 Rosengarten

Beitragvon Bernd Peter » 16.11.2017, 14:02

Hallo Wolfgang,

ich werde die Menüeinstellung heute abend noch per Bild nachträglich zeigen, denn

Bernd Peter + Bildchen

gehören einfach untrennbar zusammen, so wurde es mir beim Forentreffen versichert.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 21.11.2017, 12:02

Hallo,

alternativ zu USB gibt es ja den Thunderboltanschluss beim Mac serienmäßig. Höhere Geschwindigkeit, der Verzicht auf Pufferung und vielleicht auch bessere Abschirmung des Signals könnten von Vorteil sein.

Für eine direkte Thunderboltverbindung zwischen dem MacbookAir und der Focus XD bietet sich das Focusrite Clarett 4 an.

https://www.thomann.de/de/focusrite_clarett_4pre.htm

Bild

Über die Focusrite Software auf dem Macbook routet man vom Thunderbolteingang auf den S/PDIF out des Clarett, das war es.

Noch besser wäre wohl die Verwendung des Clarett 8, wenn man den zusätzlichen Wordclockausgang an die Focus XD andocken könnte. Das haben die Dynaudio Entwickler aber leider nicht vorgesehen, es gibt keinen Wordclockeingang.

Insgesamt auch schade, daß man vom Focusrite Clarett eigentlich nur eine kleine Sektion benötigt - der komplette Analogteil bleibt unbenutzt.

Bild

Gruß

Bernd Peter

PS: rein theoretische Überlegungen, das Gerät habe ich noch nicht getestet
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 07.01.2018, 17:37

Hallo,

eigentlich wollte ich mir ja eine XD 600 leisten, als Premiumkunde wurde mir nun aber die Ehre zuteil, den Prototyp der 800 XD als Betatester direkt aus Dänemark zu bekommen:

Bild

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon vierzigo » 07.01.2018, 17:53

Hallo Bernd-Peter,

das wäre ja mal eine "Männerbox"

Grüße

Oliver

Unglaublich was man alles bekommt, wenn man die Frau glücklich macht, und dann noch der Zufall, Premiumkunde....
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 671
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon Fujak » 07.01.2018, 18:05

Hallo Bernd Peter,

Gratulation zu diesem Klang-Monster! :cheers:

Dieser Lautsprecher könnte geeignet sein, die aus meiner Sicht größte Schwäche des XD600 zu beheben, nämlich seinen Mangel an Bass-Volumen in größeren Räumen.

Ich drücke dies ausdrücklich konditional aus, denn je länger ich mir diesen Laustprecher anschaue, desto mehr kommt er mir wie eine Fotomontage vor von einer XD600 und einer auf den Kopf gestellten XD200. Mit zwei Hochtönern übereinander bekommt man sicher ein schizophrenes Hörzentrum :mrgreen:

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5629
Registriert: 05.05.2009, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Bernd Peter » 07.01.2018, 18:16

Hallo Oliver,

nach knapp 1000 km Transport stellt sich heute ein gutes Gefühl bei den ersten Klängen ein.

Denke, es war die richtige Entscheidung.


Hallo Fujak,

ich muss mir das mal genauer anschauen, aber wer sollte den eine Fotomontage hier einstellen?

Nette Grüße

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3000
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon cornoalto » 07.01.2018, 18:26

Hallo Bernd Peter,
BOAH!
Liebe Grüße

Martin
Bild
cornoalto
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 100
Registriert: 20.07.2014, 21:16
Wohnort: Bei Coburg

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kappa-limited und 9 Gäste