Bernd Peter (Dynaudio Focus XD 200)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Bernd Peter » 30.10.2017, 12:38

Hallo Uwe,

trotz der Bevormundung durch Apple: das MacBookAir ist ein Traum im Hinblick auf Anfassqualität und Bedienbarkeit.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon lessingapo » 30.10.2017, 13:23

Hallo Bernd Peter,
über Airplay ging das ja schon immer-mit der bekannten Einschränkung.
Jetzt wird aber alles durchgereicht.Konnte bisher nur die Funktion
testen,da ich keine symm.Vorstufe hatte,heute kommt allerdings die
von Lutz modifizierte und aufgepeppte Freya zurück,dann können
wir uns demnächst austauschen.
Grüsse
Wolfgang
Bild
lessingapo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 290
Registriert: 11.12.2010, 11:02
Wohnort: 21224 Rosengarten

Beitragvon Bernd Peter » 30.10.2017, 17:02

Hallo,

das nenne ich wohnzimmertauglich und sehr aufgeräumt für ein Audionetzwerk:

MacBookAir mit Audirvana am Couchtisch, mit WLAN zum Router und dort mit kurzem LAN Kabel in den Sneaky.

Der bietet dann sämtliche Ausgänge für passive und aktive Lautsprecher an.

Bild

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon vierzigo » 30.10.2017, 17:35

Hallo Bernd-Peter,

und wie hört es sich denn so an?

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 642
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon Bernd Peter » 31.10.2017, 10:46

Hallo Oliver,

ich denke, daß wohl über 95% aller Musikhörer damit mehr als zufrieden sein werden, die graphische Bewertung von Gert für seine G-Linns ist ein guter Anhaltspunkt für die Klangqualität.

Für mich ist ein solches System auf Grund seiner Einfachheit und Zuverlässigkeit ein idealer Partner in einem Wohnzimmer, wo man sich mit kleineren Lautsprechern meist direkt an der Wand begnügt und keinen idealen Hörplatz einnehmen kann.

Sneaky und Router können unsichtbar aufgestellt werden, das MacbookAir 13 ist universell einsetzbar und damit voll familientauglich.

Gerade Surfen macht mit dem Teil richtig Spaß, das geringe Gewicht ist perfekt ausbalanciert, Tastatur und Bildschirm auf hohem Niveau.

Auf der 128 GB großen SSD ist genügend Platz für die Musikfiles, bei regelmäßig wechselnden Musikordnern bietet sich der SD Card Einschub an.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 01.11.2017, 10:05

Hallo Wolfgang,

die Sache mit dem SRC hat mich beschäftigt, eigentlich sollte der Izotope in Audirvana gegenüber dem SRC im Sneaky oder meiner Focus XD 200 "am besten" klingen.

Warum also nicht?

Geistesblitz: warum sagt Dynaudio, daß man bis 24/96 die beiden Focus per WLAN betreiben kann, für 24/192 braucht es ein Kabel zwischen den Lautsprechern?

Die WLAN Strecke ist der Übeltäter bei 24/192 Files zwischen dem MacBookAir und dem Router.

Ein LAN Kabel habe ich nicht probieren können, denn dazu braucht es einen Adapter (vom USB oder Thunderbolt) auf RJ45 beim Air, das hat im Hinblick auf schmales Design diese Anschlußbuchse nicht onboard.

Also darf bis auf weiteres der Sneaky die Arbeit machen:

Bild

Rechts oben im Menü von Audirvana das Originalfile mit 16/44.1, links oben wird angezeigt, wie es rausgeht mit 24/44.1, unten die Einstellung beim Sneaky.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 06.11.2017, 22:15

Hallo,

es funktioniert tatsächlich auch ohne Router, MacbookAir stellt den Server und schickt die Daten über einen USB to LAN Adapter direkt zum microRendu:

Bild

Bild

War ein zähes Probieren mit allen möglichen Konfigs im Netzwerk bis es klappte.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon lessingapo » 06.11.2017, 23:29

Hallo Bernd Peter,
hatte Deinen letzten Post leider noch nicht gelesen-
dafür habe ich jetzt einen Raum angemietet,den ich
jederzeit nach Lust und Laune für Experimente nutzen
kann :mrgreen: Interessant mit dem USB-Adapter:ich wollte vor
einiger Zeit Ähnliches mit einem MacBookPro über
Thunder-Ethernet probieren,ging allerdings nicht,da
nach irgendeiner OS-Änderung offensichtlich die
Ethernetkarte nicht mehr anspricht :shock:
Grosszügigerweise will man mir kostenlos eine neue
einbauen,bin allerdings noch nicht dazu gekommen...
Also auch hier:Vorsicht mit Updates :roll:
Grüsse
Wolfgang
PS wg Deiner Erkenntnisse mit den Digitalverstärkern
Deiner Boxen habe ich bei meinem NAD 51,der ja
die Wandlung auch über PWM erledigt,Audirvana auf
Upsampling eingestellt-klingt wesentlich besser,
besonders die Bühnendarstellung.
Bild
lessingapo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 290
Registriert: 11.12.2010, 11:02
Wohnort: 21224 Rosengarten

Beitragvon Nordlicht » 06.11.2017, 23:33

Bernd Peter hat geschrieben:Hallo,

es funktioniert tatsächlich auch ohne Router, MacbookAir stellt den Server und schickt die Daten über einen USB to LAN Adapter direkt zum microRendu:

Bild

Bild

War ein zähes Probieren mit allen möglichen Konfigs im Netzwerk bis es klappte.

Gruß

Bernd Peter


Hallo Bernd Peter

die spannende Frage bleibt aber, welchen Vorteil hat es wenn man den Router umgeht. Klingt es besser oder ist die Verbindung stabiler?

Gruß

Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 131
Registriert: 04.05.2015, 18:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Bernd Peter » 07.11.2017, 07:49

Hallo Wolfgang,

in der Regel braucht es einen Treiber "kext" für den USB to Ethernet Adapter, hast du das geprüft?

Hallo Jörg,

der Router ist sicherlich das schwächste Glied in der Kette, ist ja kein Audiogerät an sich.

Einen Hörvergleich habe ich mir gestern abend nach dem nervlich doch recht anstrengenden Rumprobieren gespart, dafür ist in den nächsten Tagen genügend Zeit.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon easy » 07.11.2017, 11:58

Bernd Peter hat geschrieben:
der Router ist sicherlich das schwächste Glied in der Kette, ist ja kein Audiogerät an sich.





Dafür gibt es ja hier unseren Bela (Beci) der mit seinem Router Wizzard und Netzteil garantiert dafür sorgt ,daß es dann nicht mehr das schwächste Glied in der Kette ist.

Gruß
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 226
Registriert: 03.09.2012, 17:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Bernd Peter » 07.11.2017, 13:17

Hallo Reiner,

ein Router ist ja kein Gerät, das eine Signalverbesserung bringen kann wie z.B. ein USB Regen.

Egal wie gut der Router nun arbeitet, besser ist es wohl, darauf verzichten zu können.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon easy » 07.11.2017, 14:44

Hi Bernd,

seit Jahren wundere ich mich nicht mehr über das , was sich im Audiobereich alles auf den Klang auswirkt.

Für mich zählt nur das Ergebnis, die Technik ist mir wurscht...alles nur Mittel zum Zweck. :cheers:

Ich kann mich noch gut erinnern, als ich vor 5 Jahren hier ins Forum eingetreten bin und bei meinen ersten Besuchen was über Kabelklang erzählt habe...

ich wurde angeguckt ,als sei ich von einem anderen Stern :shock: :mrgreen:

Heute sieht das auch hier im Forum anders aus , weil viele eigene Erfahrungen gemacht haben.

Mir wäre es auch am liebsten , ich könnte auf alle Komponenten verzichten und die Musik würde in gleicher Qualität ertönen...leider wohl noch nicht möglich. :cheers:

Wir haben ja am WE Zeit uns darüber zu unterhalten. :wink:


Gruß
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 226
Registriert: 03.09.2012, 17:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Bernd Peter » 07.11.2017, 14:50

Hallo Reiner,

und ich dachte, du bist tatsächlich von einem anderen Stern.

Schade.

Gruß

R2-D2 DAC
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

Beitragvon Bernd Peter » 07.11.2017, 18:47

Hallo,

hat gestern nicht geklappt, heute ist der Sneaky doch noch im MacbookServer Netzwerk erschienen.

Wie es der Zufall will, kam heute mit der Post noch ein (gebrauchter) original Apple Thunderbolt to Gigabit Adapter, der sofort vom BS erkannt und eingebunden wurde.

Bild



Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2833
Registriert: 04.05.2010, 18:37

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste