Winfried (Backes & Müller AFB Omega)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon nihil.sine.causa » 13.08.2017, 22:15

Lieber Winfried,

herzliche Genesungswünsche auch von mir. Bis hoffentlich bald!

Viele Grüße
Harald
Bild
nihil.sine.causa
Administrator
 
Beiträge: 2015
Registriert: 28.07.2011, 11:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon grobian.gans » 13.08.2017, 22:35

Hallo Winfried,

eine schnelle Genesung wünscht Dir

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 158
Registriert: 25.02.2017, 20:09

Beitragvon Hans-Martin » 13.08.2017, 22:40

Hallo Winfried,
den guten Genesungswünschen schließe ich mich auch an. Komm bald wieder auf die Tippfinger... Haupsache, die Ohren leiden in der Zwischenzeit nicht allzusehr :cheers:
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5078
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon chriss0212 » 14.08.2017, 05:37

Hallo Winfried,

auch von mir alles gute!

4214 spannende Beiträge können einfach nicht genug sein ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1549
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon planetti » 15.08.2017, 20:35

Hi Winfried,
gute Besserung und Genesung!
Schöne Grüße
Uli
Bild
planetti
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 61
Registriert: 29.04.2014, 21:17
Wohnort: Olching, nähe München

Beitragvon wgh52 » 16.08.2017, 17:49

Hallo liebe Freunde!

nur ganz kurz (Tippen ist langsamer als Kopf :wink: ):

Herzlichen Dank für die vielen, guten Wünsche! :cheers:

Sie scheinen bereits früher als erwartet Wirkung zu zeigen, es sieht derzeit gut für eine Genesung aus.

Viele Grüße,
Winfried

4216
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4326
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Twity » 17.08.2017, 00:01

Hallo Winfried,

da schlisse ich mich auch schnell an und wünsche dir gute Genesung damit es schneller aufwärts geht.

Liebe Grüße
Wasfi
Bild
Twity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 186
Registriert: 19.09.2014, 09:20
Wohnort: Wuppertal Elberfeld

Beitragvon Eusebius » 17.08.2017, 05:27

Hallo Winfried!

Auch von mir die allerbesten Genesungswünsche!
Komm schnell wieder auf die Beine!

Liebe Grüße!
Rainer
Bild
Eusebius
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 11.12.2008, 19:57
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jupiter » 17.08.2017, 05:52

Hallo Winfried,

Schön ist es, das es wieder besser geht.
Was mir noch dazu einfällt wär,
drei Tage war der Winfried krank,
Jetzt frisst er wieder,
Gott sei Dank.
Am liebsten natürlich wieder zuhause.

Dir die besten Wünsche

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 342
Registriert: 25.07.2014, 14:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon cay-uwe » 17.08.2017, 10:27

Hallo Winfried,

auch von mir alles, alles Gute und baldige Besserung :cheers:
Bild
cay-uwe
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 1074
Registriert: 25.02.2009, 09:15

Beitragvon wgh52 » 19.08.2017, 20:21

Nochmals Danke Euch allen für die Genesungswünsche!

Seit heute Mittag bin ich wieder daheim, das Tippen und Lachen geht schon wieder viel besser (schneller als erwartet).
Demnächst werde ich wohl einige Freizeit haben (wg. Reha).

In Anlehnung an Haralds Spruch:
wgh52 hat geschrieben:...sechs Tage war der Winfried krank,
Jetzt schwallt er wieder,
Gott sei Dank...
:cheers: :cheers: :cheers:
In diesem Sinne...

Grüße,
Winfried

4219
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4326
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon bob_lage » 19.08.2017, 22:43

Hallo Winfried,

schön, dass es aufwärts geht. Ich hatte selbst 3 OPs im letzten Jahr und kann mich deshalb gut in Deine Situation versetzen.

Beste Grüße

Thomas, der endlich wieder neue Projekte plant :D
Bild
bob_lage
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 07.02.2013, 14:35
Wohnort: Lage (Lippe)

Beitragvon wgh52 » 22.08.2017, 11:06

Hallo Freunde,

ich nehme eine Neu- und Umordnung bzw. Vereinfachung meiner Wohnzimmerhörkette vor. Meine Experimente und Entwicklungen werden in einen Kellerraum verpflanzt. Beim Auseinandernehmen des bisherigen Aufbaus fiel mir diese ziemlich alt wirkende Netzleiste wieder in die Hände, von der ich gar nicht weis ob sie vielleicht/überhaupt 'was Besonderes ist:

Bild Bild

Was meint ihr? ...bessere Baumarktleiste? ...einigermaßen brauchbar? ...?

Ich habe vor sie für die Kleinverbraucher zu benutzen, die Omegas sollen jeweils direkt aus einer Wandsteckdose ziehen. Eine Extraleitung vom Sicherungskasten zur Anlage ist nicht vorgesehen, aber ich ziehe drei kleine Furman AC-210A E in Erwägung a la Rainer/Eusebius in Erwägung: Jeweils einen vor den Omegas und einen vor der Netzleiste.

Ich stelle dieses Konzept mal zur Diskussion.

Danke für Rat und Rückmeldungen!
Grüße,
Winfried

4228
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4326
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon cay-uwe » 22.08.2017, 12:09

Winfried,

ich kenne die Steckerleiste nicht, aber Lindemann Audiotechnik geniesst eine gute Reputation ...
Bild
cay-uwe
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 1074
Registriert: 25.02.2009, 09:15

Beitragvon Hans-Martin » 22.08.2017, 19:00

wgh52 hat geschrieben:Was meint ihr? ...bessere Baumarktleiste? ...einigermaßen brauchbar? ...?


Hallo Winfried, es handelt sich um eine PULTI-Netzleiste, ausßen ein Aluminiumprofil mit aufgeschraubten Endkappen, alle Module lassen sich nach Lösen der 4 Schrauben zur Netzeingangsseite herausschieben (ganz, nachdem man die Schutzerde am anderen Ende gelöst hat).
Und dann sieht man das Innenleben: als erstes eine 3-er Lüsterklemme mit messingfarbenen Schrauben, dann kurze Kabelübergänge, die auf die Messingschienen aufgeschweißt sind.
Für Nulleiter und Phase sind Doppelschienen vorhanden, die sich bei der jeweiligen Buchse auseinanderdrücken lassen, um den Stecker aufzunehmen.
Vernickelt sind die Schukokrallen, was mich zuerst irritiert hat, aber das Innenleben ist Messing, was ich vor vernickelten Teilen bevorzuge.
Bei deiner 6-er Leiste wird es ähnlich sein, wie bei meiner 8-er.
In der Wahl des Kabels wird man frei sein, da kann man alles nehmen, was dem Herrn gefällt, in deinem Fall Herrn Lindemann.
Ich hätte bei der Leiste keine Bedenken, wenn es um kleine Netzteile geht - bei mir arbeitet stattdessen eine Sternverkabelung mit Kaltgerätekupplungen, die man an den Geräten abnehmen kann.
Sowas könnte man natürlich mit Schukokupplungen auch für die Netzteile bauen, aber das wäre overkill, und speziell für Steckernetzteile, wenn SNT mit der Störbelastung auf Signalmasse gehen sowieso egal.
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5078
Registriert: 14.06.2009, 14:45

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste