Reiner (Abacus/Manger 107, A-Box 10 AMT, Avalon Ascendant)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon vierzigo » 11.01.2018, 20:09

Hallo Reiner,

ich kann nicht sagen wie oft ich nunmehr bei dir war, was ich immer feststellen konnte, es wurde immer besser, aber beim letzten Mal, da hat es mich doch richtig aus dem Häuschen gebracht, ich hätte nie gedacht das sich deutsche Volkslieder so schön anhören können, ich möchte sagen die Musik hat mich so richtig eingefangen, die hat mein Innerstes berührt, das hatte ich bisher so noch nie erfahren.
In diesem Sinne, alles richtig gemacht. :cheers: Du bist tatsächlich angekommen.

Ich kann euch allen nur empfehlen den lieben Reiner mal zu besuchen, es lohnt sich!

Grüsse

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 666
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon easy » 12.01.2018, 14:49

Moin zusammen,

Andi, danke für die Glückwünsche. Das Mitbringen lässt sich sicherlich einrichten, hab ja ein großes Auto. Der Vergleich würde mich auch interessieren, und zugleich könnte ich dann deinen Phonozweig hören, von dem einige Hifi-Freunde viel Positives berichtet haben.

Ich hatte die BAT VK51 ja auch bei mir zum Test. Vor meinem Kabeltausch im Sommer gefiel sie mir ein wenig besser gegenüber der MFE, etwas klarer und noch größerer Raum, die Musik kam ein Stückchen vor. Nach dem kompletten Austausch der Kabel war es genau anders herum, das was vorher die BAT machte, erledigten jetzt die Kabel. Nun wurde es mir zu viel und die MFE konnte es wieder ausgleichen. Der Unterschied MFE/Ultrapath ... ihre Schnelligkeit und der noch bessere Punch, gerade bei Klassik geniesse ich das sehr.

Oliver, du bist ja nicht der einzige Besucher, den mein Setup so tief in die Musik hinein zieht. Ich habe dir ja querbeet vorgespielt und deine Begeisterung hast du ja durch spontanes Klatschen nach Beendigung der verschiedenen Songs kund getan. Sicherlich gehören Volkslieder wie Friedrich Silcher mit "Ännchen von Tharau" auch nicht zu meiner bevorzugten Musikrichtung, aber so realistisch wie die Avalons das in den Raum gestellt haben, ja, da kann einem schon ganz warm ums Herz werden.

Ich bekomme die Veränderungen ja nur schleichend mit und bin immer wieder erstaunt, daß meine "kleinen Zwerge" das immer noch aufzeigen können, aber für dich, nach ca.3/4 Jahr Abwesenheit, muss es sehr deutlich gewesen sein. Schön dass du diesmal mehr Zeit mitgebracht hattest und wir beide tief in die Musik abtauchen konnten. :cheers:

Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 247
Registriert: 03.09.2012, 17:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Vittorio » 15.01.2018, 23:53

Hallo Reiner,

es freut mich ungemein, dass Du mit Deiner Anlagekonstellation „fertig“ bist! Dass ich aber seit fünf Jahren immer noch nicht geschafft habe, bei Dir reinzuhören, eher weniger. Das muss ich demnächst unbedingt nachholen. Nicht zuletzt, weil ich ebenfalls Interesse an einer Ultrapath Referenz Vorstufe habe.

Reinhard Hoffmann meinte, dass ich mich mit einem Test an meiner Anlage bis zum Frühling gedulden muss. :?

Beste Grüße
Vittorio
Bild
Vittorio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 320
Registriert: 11.01.2011, 00:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon easy » 17.01.2018, 19:51

Hi Vittorio,

ist Vorfreude nicht die schönste Freude :D

Ich denke schon , daß die Ultrapath auch in deiner Kette sehr gut passen würde. Allerdings wird sie im Neuzustand nicht ihr volles Potenzial ausspielen , bei mir haben die Röhren jetzt ca. 200 Std. Betrieb hinter sich und nun zeigt die Vorstufe ihr wahres Können.

Gestern war Thomas (thomas 2) hier , der meine Anlage bestens kennt , aber die Ultrapath noch nicht gehört hatte und sprach von einer unglaublichen Steigerung gegenüber seinem letzten Besuch.Sicherlich ist es nicht alleine die Vorstufe , sondern auch die inzwischen gut eingespielten Kabel sowie auch das Beci Zubehör.
In der Summe macht es sich allerdings sehr deutlich bemerkbar.

Ich hatte vor zu den HIFi Tagen nach HH zu kommen und dich dann auch zu besuchen mit der Ultrapath ,aber durch das miserable Wetter momentan , habe ich mir stattdessen ab nächste Woche 2 Wochen Fuerte gebucht :D :D .Für mich Glück und für dich halt Pech , so musst du noch bis zum Frühjahr warten ,bis Reinhard dir die Vorstufe schickt.
Aber vielleicht schaffst du es vor dem Frühjahr doch noch nach Düsseldorf ,dann kannst du sie zumindest bei mir hören.

Lieben Gruß

Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 247
Registriert: 03.09.2012, 17:24
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: heifisch, Horse Tea und 12 Gäste