Andi (AGM 5.4, Abacus C-Box 4, C-Box 2)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Salvador » 15.05.2017, 21:42

Danke, Jochen!

Von final habe ich aber nix geschrieben, werde noch einige Akkunetzteile bauen und an USB-Karte, afi-USB-Empfangsteil und Wifi-Bridge ausprobieren. Habe da jetzt Blut geleckt ;)

Aber leben kann man mit dem Ist-Zustand zur Not auch schon ganz gut :cheers:

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1427
Registriert: 01.12.2012, 10:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon easy » 15.05.2017, 21:47

Hallo Andi,

Jochen hat es ja schon schön beschrieben ...also genieße die Momentaufnahme. :cheers:

Gruß
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 237
Registriert: 03.09.2012, 17:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Salvador » 15.05.2017, 21:56

Naja, was man hat, hat man, Reiner :)
Schlechter wird es nicht mehr!
Dir würde der “Sound“ hier mittlerweile auch gut gefallen ;)

LG,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1427
Registriert: 01.12.2012, 10:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Salvador » 24.05.2017, 16:19

Liebe Mitlesende und teils auch Freunde,

nach reiflicher Überlegung verabschiede ich mich aus unterschiedlichen Gründen aus dem Forum, unter anderem, um nun zufrieden Musik zu hören ohne immer weitere Testreihen durchlaufen zu wollen oder müssen. Mit dem Erreichten bin ich nun zufrieden und möchte es auch bleiben. Ich werde die wenige Freizeit, die ich habe, nun dem reinen Musikhören und vor allem der Familie widmen.

Ich verabschiede mich jedoch nicht, ohne dem Forum insgesamt mein ganz herzliches Dankeschön zu übermitteln. Ohne das Forum wäre meine Anlage nicht die, die sie ist und ich habe viele wertvolle Tipps, Komponenten, Zubehör und, ganz wichtig, sogar einige Freunde gewinnen können. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken, und wir werden nicht nur im gemeinsamen Thema Musik verbunden bleiben.

Ich wünsche allen hier viel Glück, Gesundheit und Freude am technischen Hobby und dem Musikhören und verabschiede mich mit freundschaftlichem Gruß,

Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1427
Registriert: 01.12.2012, 10:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon shakti » 24.05.2017, 17:56

Hallo Andi,
Reisende soll man nicht aufhalten...,
sagt sich so leicht!
Denn gerne wuerde ich Dich aufhalten, da ich Deine Beiträge sehr schätze!
So bleibt ein Funken Hoffnung, dass Du vielleicht zumindest dem Bereich der Musikbesprechungen erhalten bleibst!

Du bist natürlich auch immer weiterhin eingeladen zu einem der workshops bei mir zu kommen, da ich den persoenlichen Austausch mit Dir auch schätzen gelernt habe!

Zum Glück sieht man sich zumeist im Leben mehrfach, was mich in Deinem Fall sehr freuen wuerde!

Wünsche Dir alles gute mit unserem schönen Hobby!

Lieben Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2318
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon musikgeniesser » 24.05.2017, 18:33

Lieber Andi,
liebe Forenten,

ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute und dass das klappen möge! Es gibt wichtigeres, als sich der Perpetuierung eines Hobbys (Musikwiedergabe) im Hobby (Musik hören) hinzugeben, gar keine Frage.

So enthusiastisch, wie wir positiv Verrückten, oder so irrational, wie ein neutraler Beobachter es nennen würde, Du den Ausbau Deiner Anlage vorangetrieben hast, hoffe ich für Dich, dass Du Deine Entscheidung nicht nur auf reifliche Überlegungen, sondern vor allem auf eine veränderte Gefühlslage stützen kannst, denn

Salvador hat geschrieben:nach reiflicher Überlegung


allein wird nicht reichen, um gegen Deinen Enthusiasmus anzukommen.

In diesem Sinne vielen Dank für Deine Bereicherung dieses -- letztlich unseres -- Forums und nochmal alles Gute!

Peter
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1117
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitragvon Hans-Martin » 24.05.2017, 18:52

Hallo Andi,
auch von mir alles Gute und immer happy listening!
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5084
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon wgh52 » 24.05.2017, 20:20

Hallo Andi,

erstmal meinem Glückwunsch! Du scheinst im Wortsinne "angekommen" zu sein!

Ich spreche Dir meinen Respekt aus für die Entscheidung "das Erreichte reicht mir!". Gleichzeitig ist es Schade jemanden wie Dich hier "gehen zu sehen". Ein Trost ist, dass Du Dich vollständig im Guten verabschiedest.

Aber vielleicht spendierts Du ja doch den einen oder anderen neugierigen Blick wie's hier weitergeht und gibst den einen oder anderen Kommentar ab? Das würde viele hier sicher sehr freuen!

Alles Gute!

Viele Grüße,
Winfried

PS: Vielleicht lässt Du Deinen Zugang ja aktiv, damit man Dir vielleicht mal eine PN schicken kann...

4096
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4330
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon taggart » 25.05.2017, 09:54

Hallo Andi,
ich wünsche dir alles Gute bei allem was du nun tust, und dass die Dinge so passieren mögen, wie du sie dir vorstellst. Genieße deine Anlage!

Viele Grüße,
Christoph
Bild
taggart
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 294
Registriert: 28.04.2011, 16:23
Wohnort: Köln

Beitragvon SolidCore » 25.05.2017, 10:34

Hallo Andi

Du kannst dich noch nicht "vom Acker" machen. Wir alle wollen doch wissen, wie die geplante
Akkuversorgung spielt. Im Falle des AFi USB Kästchens kann ich dir schonmal sehr viel Hoffnung machen.

Ansonsten kann ich den anderen nur beipflichten. Deine Beiträge zeugen von zielführender Kompetenz ohne Schnickschnack. Auch die erstmal unverständlichen Versuche haben dich nicht davon abgehalten, es einfach mal auszuprobieren. Nur so kommt man weiter, nur darüber nachdenken und den Sinn erstmal verstehen zu wollen, bedeutet in manchen Fällen Blockade.
Auch die schrägsten Themen sind jedoch, in der eigenen Anlage mal eben ausprobiert, in weniger als 1 Minute geklärt.
Vielleicht sollte man wirklich mal, wenn man das Gefühl von Zufriedenheit hat, eine Auszeit nehmen, und sich zurücklehnen. Das Thema Hifi wird nie wirklich ausgereizt sein, von daher freue ich mich schon jetzt
auf deine Wiederkehr, wenn das Ohr juckt.

Bis dahin viele schöne Hörstunden.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 313
Registriert: 12.12.2014, 10:38

Beitragvon musikgeniesser » 09.06.2017, 06:39

Lieber Stephan,
liebe Forenten,

SolidCore hat geschrieben:Du kannst dich noch nicht "vom Acker" machen.


doch, kann er. Und er hat es sogar getan. Auch mich kann man also noch überraschen. Chapeau, lieber Andi!

Danke für Euer Interesse

Peter
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1117
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitragvon Salvador » 25.09.2017, 13:59

Liebe alle,

zum Glück bin ich noch auf, nicht unter dem Acker :)

Allerdings wird meine Beteiligung in Zukunft aus Gründen der nicht mehr erfolgenden Anlagenoptimierung hinsichtlich dieses Aspekts, insbesondere aber der Optimierung einer Digitalquelle, ziemlich gegen Null gehen.

Da ich euch alle aber sehr gern habe, dem einen oder anderen noch einen Rat geben könnte und am Austausch zu guter Schallplattenwiedergabe und zu guten Tonträgern interessiert bin, bleibe ich hier (dann aber zumeist stillschweigend) dabei.

Bezüglich meines Setups gibt es nur insofern etwas zu sagen, als ich die Unterschiede zwischen meinem Analogsetup und meinem Digitalsetup an der großen Anlage wie folgt festmache:

Digital:
Mehr Details insbesondere in den Höhen, ultimative (aber letztlich auch unnatürliche) Klarheit, auf Dauer nervig. Nach 3 Monaten (!) zum ersten Mal wieder eingeschaltet, holt mich emotional überhaupt nicht ab. Kein Knistern, Laufgeräusch etc.

Analog:
Breitere Bühne, viel schönere Klangfarben, schönere Stimmen, natürlicher!, Mitten nuancierter, angenehme Höhen, toller federnder facettenreicher Bass, räumlicher, raumfüllend und ganzheitlich, emotional sehr involvierend. Haptisches Erlebnis und physische Tonträgersammlung :)
Negativ: Ggf. Knistern (dagegen: Waschen und bessere Platten kaufen), weniger (unnatürlich herausgeschälte) Hochtondetails, Laufgeräusch (bei laufender Musik nicht hörbar).

Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass wenn ich meine wertvolle Zeit im Hörraum verbringe, ich erstens immer nur eine Quelle hören kann und auch und gerade nach einem Test von 8 Monaten auch nur noch eine Quelle hören will: Schallplatte.

Von daher ist meine Digitalquelle bestehend aus Audio-PC mit Minimal-OS, afi-USB und Audio-gd HE-7 NOS DAC aus meinem Haupthörraum aus- und in mein Arbeitszimmer eingezogen. Hier höre ich diese an ein Pärchen C-Box 2 angeschlossen zu großer Zufriedenheit und in diesem Ultranahfeldsetup kann die hoch gezüchtete Digitalquelle die Stärken der Digitalquelle mit ultimativem Detailreichtum auf faszinierende Art und Weise ausspielen und bleibt mir so samt meiner Sammlung digitaler Files auch erhalten, ich habe so sogar nun zusätzliche Musikhörzeit im Arbeitszimmer generiert (wenn ich Schreibkram erledigen muss), unabhängig von der Hauptanlagenhörzeit.

Wenn ich es aber ganz genau wissen will, Musik ganzheitlich und emotional involvierend genossen werden soll, es um das große Ganze und das große Kino geht, dann gibt es Schallplatte im Keller.

Aus dem Umzug der Digitalquelle ergaben sich einige Kabelverkäufe, und aus diesen konnte ich mir noch ein Pärchen Abacus C-Box 4 finanzieren, von denen ich sehr begeistert bin und die nun bei uns im Wohnzimmer exquisite Klangqualität auf ca. 2,5 m für das TV-Bild u.a. generieren.

Außerdem zieht bald eine Plattenwaschmaschine bei mir ein, die Gläss Vinyl Cleaner Pro, auf die ich mich sehr freue und die meine binnen neun Monaten auf bereits 155 Schallplatten gewachsene Musiksammlung mit Ultraschall und Bürsten pflegen und klanglich sogar nochmals aufwerten darf :)

Meine Profilbeschreibung bitte ich die Moderatoren auf "Andi (AGM 5.4, Abacus C-BOX 4, C-Box 2)" zu ändern.

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1427
Registriert: 01.12.2012, 10:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon chriss0212 » 25.09.2017, 14:20

Lieber Andi,

freut mich sehr für Dich, dass Du auch nach einiger Zeit noch immer das Gefühl hast angekommen zu sein!!!

Neben den Versuchen meine Lautsprecher (oder wie von Dir vorgeschlagen Hörgewohnheit auf das Nahfeld verlegen) geht es mir auch darum eine Konstellation zu finden mit der ich mir auch vorstellen kann rein analog zu hören. Das klappt so in meiner Kette leider noch nicht so wirklich ;)

Aber um so schöner zu lesen, dass dieser Versuch auch für einen "Digitalo" nicht hoffnungslos sein muss ;)

In diesem Sinne wünsche ich Dir noch viele angenehme Stunden...sowohl Digital als auch Analog!

"Digaloge" Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1549
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon easy » 25.09.2017, 14:22

Hallo Andi,

Freut mich wieder von dir zu lesen. :cheers:

Kann deine Begeisterung für C 2 und C4 gut verstehen ,war ja selbst jahrelanger Genießer der C 2 , und konnte vor einigen Wochen die neue Cortex Serie sowie die C 4 und vor ein paar Tagen auch das Hornsystem hören.

Da hat Abacus wieder ganz feine Sachen gebaut. :cheers:

Wünsche Dir genussvolle Hörsessions
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 237
Registriert: 03.09.2012, 17:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon nemu » 25.09.2017, 14:43

Hallo Andi,

erstmal freut es mich sehr, von Dir hier zu hören, oder besser gesagt zu lesen..

Deine Vinyl-Leidenschaft kann ich voll und ganz nachvollziehen. Insbesondere bei Deinem prima Analogsetup, das einem beim Anschauen schon viel Freude bereitet.

Wie auch immer, bin ich objektiv der Meinung, dass man sowohl "Digital" wie auch "Analog" ganz ausgezeichnet Musik hören kann.

Wenn ich jedoch überlege wie oft ich Schallplatte höre und wie oft Digital, so muss ich auch gestehen, dass dies mehrheitlich - zu ca. zweidrittel - sicher Schallplatte ist. Der Klang ist hier alleine nicht für mich ausschlaggebend. Schallplatten hören entschleunigt so schön und ist auch ein visuelles und haptisches Erlebnis. Noch dazu klingt es einfach toll und mitreißend, trotz oder aber auch vielleicht wegen Unzulänglichkeiten, wie Knacken, Rauschen, Pre-Echos oder was auch immer. Nach einem anstregenden Arbeitstag oder auch oft als Letztes vor dem zu Bett gehen, höre ich mir bewusst noch eine Schallpaltte an. Dies ist für mich unheimlich entspannend, macht also meinen Kopf frei.

Digital höre ich gerne nebenbei in der Küche beim Kochen oder beim Hausputz. Auch möchte ich Streamingdienste, wie z. B. Qobuz zum Entdecken neuer Musik nicht missen. In der Küche habe ich ein paar Abacus C3, die per RaspberryPi+IQAudio-Dac und Roon betrieben werden. Höre ich digital mit meiner PI und Roon oben mit meinen Geithains, so erwische ich mich öffters dabei, das ich unruhig zwischen einzelnen Titeln hin und her springe, mich also nicht richtig auf das Gehörte einlasse. Tablets machen es hier aber auch besonders einfach zum nächsten Stück zu gehen. Beim Schallplatten hören passiert mir dies eigentlich nicht. Hier höre ich diese eigentlich immer zu Ende. Zumindest die Seite, die gerade aufliegt. Natürlich müsste ich hier auch jedesmal aufstehen, um eine anderes Stück zu hören. Vermutlich trägt meine Bequemlichkeit ein Stück dazu bei, mich auf eine Schallplatte besser einlassen zu können.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 387
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cdm, Xelor und 5 Gäste