Lutz (Apogee Duetta Reference, 2x Nubert nuVero AW-17)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon dukezero » 11.08.2015, 20:43

Win 10 läuft auf den alten Macs sehr resourcenschonend!
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon uli.brueggemann » 11.08.2015, 20:52

dukezero hat geschrieben:Win 10 läuft auf den alten Macs sehr resourcenschonend!

[/offtopic on]
... bis auf all die persönlichen Ressourcen (=Nutzerdaten), die sich Microsoft zwecks Vorratsdatenspeicherung einverleibt :cry:
[/offtopic off]
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3334
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442

Beitragvon dukezero » 11.08.2015, 20:59

Das kann man abstellen Uli. Abgesehen davon werden alle Mails, Facebook Chats sowieso gelesen!

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 2015-08-08
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon dukezero » 17.03.2016, 18:57

viewtopic.php?f=30&t=7142

Zur Weiterentwicklung gehört u.a dieser Thread! Aktives Hören heisst für mich bewusstes Hören. Lebensfreude ist elementar!! 2 Apogee Divas (davon eine nie gespielt) haben meinen Idealklang abgerundet! Das schöne an diesem Hobby,- man lässt sich inspirieren, liest quer trifft eine hoffentlich gute Entscheidung und dann erkennend,- es war gut! Und wenn ich höre, dann höre ich...................zu!
Dazu gehört auch ein Dank an dieses Forum!!Manche Entwicklung wäre an mir vorbeigelaufen! :cheers:

Gruss an Alle!!
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon Rook » 18.03.2016, 12:14

Hallo Lutz,

habe erst jetzt deinen thread gefunden.
Schön zu lesen das noch andere Apogee-isten sich im Forum tummeln.
Ein Gruß aus Frankfurt am schönen Main,

Rüdiger
Bild
Rook
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 35
Registriert: 04.04.2015, 13:41
Wohnort: Frankfurt Main

Beitragvon dukezero » 18.03.2016, 15:24

Das ist aber nett Rüdiger, hab Dich unter gleichem Nick schon woanders gelesen und Photos Deines Hörraumes bewundert!

Schönes Wochenende Lutz!!
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon dukezero » 28.07.2016, 19:11

So meine Anlage hat ein elementares Upgrade erfahren!

2 AW 17 aktive Subwoofer von Nubert.

Nu Control Vorverstärker mit direktem Ansteuern der Woofer. Einstellung von Übergangsfrequenz,Delay,Filter
etc.....

NuPower D Endstufe. Erste Einstellungen im Verhältnis Subwoofer zu meinen Apogees klingen nach meinen Überlegungen so wie ich mir das gewünscht habe. Tiefe trockene Bässe, die Apogees gewinnen im unteren Bassbereich über 70 Herz plus x an Präzision.

IPAD Pro mit Kaisertone Player und ifi IDSD mit IUSB 3.0.
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon dukezero » 13.08.2016, 14:09

Mein Mac Book Pro late 2008 mit Audirvana Player wurde gegen ein 2015 Modell getauscht zur Ansteuerung des TEAC Dac.

Verkabelung der Komponenten mit Sommer Cable Epiloque.


Die Musik kann kommen! Grüsse Lutz
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon dukezero » 15.08.2016, 12:18

Mal einen Ausschnitt gewählt. Einer der 2 Woofer, die innen zwischen den Apogees stehen. Bass Membran auf gleicher Höhe. Bassreflexrohr hinten, 10 cm von der Wand weg.
Teac Dac, der von einem Macbook2015 mit Audirvana befeuert wird.
Geht von macbook ausschliesslich über einen eigenen USB Ausgang weg. Der 2.te usb Ausgang von von einem hochwertigen usb hub von Digitus belegt. Hier läuft alles zusammen. 2.ter Monitor die Festplatten etc....

Zugeklapptes Ipad Pro mit Idsd als 2.te Variante.
Als Übergangsfrequenz zu den Apogees habe ich 70 Herz gewählt.
Der Klanggewinn ist trotz enormer Bassfähigkeit der Apoggees beachtlich. Trocken,impulsstark,fein.
Da die Auflösung eh schon äusserst filigran war, höre ich eher leiser als lauter, da die Abstimmung so ist wie ich es mir gedacht habe. Ein gutes System klingt leise gut und definiert. Laut kann jeder.
Ich Kürze habe ich einige Musiker zu Gast, die das mal checken sollen! Auch in Laut!!

Die hier abgebildeten Komponenten hängen eine einer eigenen zugeführten Stromleitung.

Bild
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon dukezero » 15.08.2016, 18:43

Die nächsten Schritte sind die Einbindung meiner 2 CD Player Schätze, einen Sony x777ES und einem Pioneer
PDR 05 Recorder. Thema Kabelwahl und oder eine mögliche Weiterleitung zum Dac!?

Fremdphoto von Innenleben des Sony!

http://img.canuckaudiomart.com/uploads/large/141942-sony_cdpx777es_cd_player.jpg

Beide Systeme sind checkheftgepflegt und mit der richtigen Scheibe zaubern sie einen feinen Klang!
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon FUSION5 » 17.08.2016, 10:41

Hallo Lutz,

mich würde interessieren, ob Du weiterhin den Teac UD 501 als DAC nutzt oder den nuControl. Soweit ich weiß, durchlaufen die analogen Eingänge des nuControl die interne AD/DA Kette. Vielleicht hast Du ja auch beide Wandler verglichen?

Grüße,
Michael
Bild
FUSION5
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 68
Registriert: 05.03.2014, 12:44
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon dukezero » 17.08.2016, 11:33

Hallo Michael,

ich benutze weiterhin den Teac oder den IFI IDSD, da ich auf 384 khz hochgesampelte Stücke über Audirvana (Software Sampling) zuspiele. CDs sample ich hoch. Der DAC wird beim Nubert durch den Anschluss an dem rückwertigen USB Anschluss angesteuert.

Ein Vergleich ist in der Tat interessant. Werde berichten!! :wink:

Einen interessanten Aspekt gab es beim Wechsel der Cinch-Kabel zu Sommer Cable Epiloque. Der Ifi lief schon darüber. U.a. vom Teac zum Vorverstärker wurde nun das Kabel ebenfalls getauscht. Ich habe es doch in den Höhen deutlich vernommen. Klarer, präsenter wurde das Ganze nochmal und meine Anlage spielt schon auf sehr hohem Niveau. Referenz war eine Einspielung von Stan Getz, Aurindo Almeida, SACD - mit schöner Stereoaufteilung wie damals üblich, und da selber Percussionist, fielen mir kleine Schlaginstrumente auf, die ich vorher nicht so bemerkt habe. Der Raum fächert sich auf.

http://www.allmusic.com/album/stan-getz ... 0000649527

Grüsse Lutz


Eine angenehme Aufwertung hat der Klang meines CD-Spielers Sony x777 Es erfahren. Via Koax an der Nu control, machen gut produzierte CDs wieder richtig Spass. Und das nicht nur wegen der Woofer, die einen schönen trockenen Bass abliefern.
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon dukezero » 17.08.2016, 12:53

Der von mir angedachte Setup kann durch die Komponenten heute digital und aktiv gesteuert realisiert werden.

http://hifi-advice.com/Apogee-Acoustics-grand.html

Mit eingebauten Krell Verstärkern. Die haben ihre Betriebe nebeneinander gehabt. Selber mal Gast dort gewesen. Und dann noch Mcintosh besucht! Ein Ereigniss!

Das Mass der Dinge!
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon dukezero » 16.02.2017, 14:24

FUSION5 hat geschrieben:Hallo Lutz,

mich würde interessieren, ob Du weiterhin den Teac UD 501 als DAC nutzt oder den nuControl. Soweit ich weiß, durchlaufen die analogen Eingänge des nuControl die interne AD/DA Kette. Vielleicht hast Du ja auch beide Wandler verglichen?

Grüße,
Michael



So endlich mal getestet. IPAD Pro Celular mit IDSD,IUSB 3.0,Mercury Kabel gegen USB Eingang Nucontrol (mit meinem Standardkabel) Player Kaisertone.

Nucontroll klingt hell,etwas spitz,differenziert sauber,.....etwas vordergründig.

IDSD s.oben breitere Räumlichkeit,wärmer, analoger, filigran seidiger.....


Entsprechende Anlage, die das klanglich wiedergeben kann vorausgesetzt! :wink:
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 10.09.2013, 12:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste