Marc (Gauder Akustik Vescova Mk II)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Buschel » 05.02.2016, 22:18

Hallo Marc,

dann hast du den MAMS also schon auf dem Schirm. 8)

Das mit der Geduld bei Restek ist wohl wahr. Bei Reparaturen sind sie echt fix, beim Neuaufbau nicht wirklich. Eigentlich bin ich seit Jahren interessiert am EXOS. Wenn Herr Elschot allerdings sagt, dass zwar die Entwicklung vorangeht, aber noch viel Arbeit vor ihm liegt, dauert das wohl wirklich noch eine ganze Weile. Deswegen stand ich jetzt vor der Entscheidung MDAC oder MAMS. Beim MDAC könnte ich mein jetziges PC/Convolver-Setup zwar unverändert übernehmen. Beim MAMS geht das auch, ich habe aber zusätzlich mehr Spielmöglichkeiten. Also hoffe ich mal ganz geduldig, dass das gute Stück demnächst ankommt.

Vielleicht klappt eine Hochrüstung ja schneller? Laut neuer Preisliste kann der vorhandene MDAC kann ja auf MAMS umgebaut werden...

Viele Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 504
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitragvon maspro » 05.02.2016, 22:36

Hallo Andree,

ja, mein Interesse galt ursprüglich auch dem EXOS. :cheers:

Hattes du von Hr. Elschot einen Release Termin zum MAMS+ genannt bekommen? Ich rufe da nächste Woche noch mal an.

Die Reparatur meines MDACs ging damals sehr fix! Konnte das Gerät am nächsten Tag wieder mitnehmen. So war Gelegenheit (neben einem kurzen beruflichen Engagement in der Nähe) mit meiner Frau einen Kurzurlaub auf der schönen Wilhelmshöhe zu machen. :)

Viele Grüße
Marc
Bild
maspro
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.08.2015, 10:27

Beitragvon Buschel » 06.02.2016, 11:34

Hallo Marc,

soweit ich das verstanden habe wird der MAMS+ schon seit dem 2. Quartal 2015 ausgeliefert. Ich habe das aber nie so genau verfolgt. Meinen habe ich für Anfang Januar erwartet, aber das wird wohl eher Mitte bis Ende Februar. Naja, ich kann auch so schon ganz gut Musik hören. 8)

Der EXOS ist dann für mich wohl die nächste Stufe -- falls der jemals kommen sollte. Laut Herrn Elschot wird daran gearbeitet. Er hat von Evaluierungsboards für SRC und DAC gesprochen. Der EXOS wird entgegen dem ersten Auftauchen vor ein paar Jahren jetzt wohl ein E-Serien MAMS anstatt nur ein großer MDAC.

Gehst du mit fixer Samplingrate in die Loop oder lässt du den Convolver mit unterschiedlichen Samplingfrequenzen arbeiten?

Viele Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 504
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitragvon Vangogh » 06.02.2016, 20:56

Hallo Marc,

auch von mir ein "herzlich Willkommen" :cheers:

Welche Version der Vescova hast du den genau? Klanglich besteht ja doch ein deutlich Unterschied zwischen einer Vescova MK1 und einer MK2 in der letzten Ausbaustufe garniert mit dem Diamanthochtöner. Die 600XD verspricht sicherlich erstmal den "kompetenteren" Bassbereich. In Summe aller Parameter und gerade im Vergleich zur letzten Ausbaustufe der Vescova mit Da.-HT bezweifle ich aber mal ... das du hier "Meter gut machst".

Bin zumindest mal auf deinen Hörbericht gespannt. ;)

Viele Grüße
Sven
Bild
Vangogh
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 108
Registriert: 26.05.2015, 09:09

Beitragvon maspro » 06.02.2016, 23:50

Hallo Andree,

aktuell wird jede Quelle auf 192k hochgesampelt. Hat in meinen Hörttests die stimmigsten Ergebnisse geliefert (Filter 2). Außerdem gibt es lt. Uli keine Möglichkeit die aktuelle Samplingrate des Thesycon Treibers auszulesen.

Hallo Sven,

danke. :cheers: Meine Vescova wird bei Gauder Akustik gerade gebaut, ich darf Ende Februar mit der Auslieferung rechnen. Es wird also die MK II Keramik mit symmetrischer Weiche werden, so wie gehört. Nach dem Einspielen wird es auch einen Bericht geben.

Derzeit muss ich mit einer Canton Reference 9 ausharren - die auf Ständern stehen, welche ich seinerzeit für eine K&T Nada (Scan Speak Bestückung mit Beryllium Hochtöner) gebaut hatte.

Momentan bin ich noch auf der Suche nach einem vernünftigen USB Interface mit S/PDIF-Ausgang. Wenn ich Uli richtig versanden habe sollte die Messung über den DAC erfolgen, über den dann auch abgehört wird. Habe hier an ein Roland Octa Capture oder ein Focusrite 6i6 gedacht. An diesen Interfaces könnte ich außerdem meine Gitarre betreiben. Bisher wurde mit einer kalibrierten Kombi (MPA-102 Vorverstärker und ECM-40 Messmikrofon) von Hifi Selbstau an einem ESI 24 XL gemessen.

Gibt es zu USB Interfaces mit Mic Pre + S/PDIF neben RME noch weitere Empfehlungen?

Viele Grüße
Marc
Bild
maspro
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.08.2015, 10:27

Beitragvon h0e » 16.06.2017, 17:45

Hallo Marc,

was ist eigentlich aus dem Hörbericht Deiner Gauder MK2 geworden?
Ich hoffe Gauder liefert schneller als Restek.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 961
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitragvon maspro » 19.06.2017, 12:56

Hallo Jürgen,

die MK2 (hier mit Keramik-HT), nebenbei in traumhaftem Olive Furnier, spielen zu meiner vollsten Zufriedenheit. Aktuell fehlt es mir an nichts, die Anlage spielt wie aus einem Guss. Vielleicht treibe ich mich deshalb kaum noch in den Foren herum, aber danke der Nachfrage.

Das USB-Interface zum Einmessen ist tatsächlich ein Focusrite 6i6 geworden, bei Uli habe ich mir dazu ein eingemessenes Behrigner gegönnt.

Zum Hörbericht kann ich sagen, dass sich die MK II für mich gelohnt haben: Der neue Keramik-Höchtöner schafft tatsächlich den Spagat zwischen höchster Auflösung und Gelassenheit. Mit der neuen Abstimmung haben in meinen Ohren insbesondere Frauenstimmen noch einmal gewonnen.

Die Abholung der neuen Vescova (bei Gauder direkt) war für mich ebenso ein Highlight. Die Boxen wurden mir nach einem kurzen "Werksrundgang" im eigenen (entsprechend akutisch behandelten) Hörraum durch Hr. Gauder selbst vorgeführt. Der Austausch mit ihm war interessant und äußerst sympathisch. Wir hatten gemeinsam auch mal Rockmusik aufgelegt und es war deutlich zu spüren, mit welcher Leidenschaft der "Doc" hinter seinen Produkten und auf Musik (z.B. sein Fußwippen bei Queen ...) steht. Erlebt man ja auch nicht jeden Tag.

Viele Grüße
Marc
Bild
maspro
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.08.2015, 10:27

Beitragvon vierzigo » 19.06.2017, 14:52

Hallo Marc,

Olive hab ich als Furnier nur selten gesehen, kenn ich eigentlich nur aus dem Küchenbereich, stell doch mal ein Bildchen ein.

Grüsse

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 621
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon maspro » 20.06.2017, 12:23

Hallo Oliver,

hier ein Schnappschuss, die Lichtverhältnisse geben aktuell leider nicht mehr her:

Bild

Viele Grüße
Marc
Bild
maspro
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.08.2015, 10:27

Beitragvon vierzigo » 20.06.2017, 14:18

Hallo Marc,

sehen sehr schön aus, dann ist es nicht nur was für die Ohren, sondern auch für die Augen.

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 621
Registriert: 08.04.2009, 20:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FraKtiv, Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste