Andreas (Dynamikks db8)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Andreas (Dynamikks db8)

Beitragvon fbs » 27.03.2017, 21:44

Hallo in die Runde 8) ,

zuerst die schlechte Nachricht: in meiner ca. 30+ Jahren habe ich gern einmal BMs oder eine Audio Physic Medea gehört, bis auf einen Luna Woofer nie den Sprung zum Aktiv LS geschafft.

Schuld daran war wohl das Hörerlebnis mit der ersten HK Citation Endstufe an JBL250 LS. Da räumte die Hitachi 6500 VV/EV den Platz für eine HK825HK870 Kombi (den kleinen Citation Bruder). KS Lautsprecher wurden bald ersetzt durch einen Charly L und später die Charly Reference. Diese LS haben die (bezahlbare) Szene erfreulich aufgemischt. Quellgeräte war ein kleiner Sony-Direkttriebler, eine Sony Bandmaschine und ein Philips CD303. Damals viel HiFi fürs Studentenbudget.

Mit dem WAF wurden Audio Physic Virgo 2 angeschafft, später unterstützt durch eine Luna. Der Pre wurde durch eine Electrocompanie VV ersetzt, die HK870 durch eine Class-A Classe. Später wurde eine Audionet Pre 1 und Amp 1 angeschafft.

Mit den eigenen vier Wänden und eigenem Hörraum von ca. 30 qm, die Kids waren etwas größer, ging es mit dem Hobby HiFi weiter. Als LS haben mich die Dynamikks db8 Hörner fasziniert, so schnell kann Bass sein, so aus einem Guss ein Coax-Profi Chassis. Die Audionets wichen NuForce Reference P8s und 8.5, die zwischenzeitlich beschaffte DynaStation 2SE (zuvor auch Sony CDP555, modifizierter Parasound DAC/CD-LW) dem NuForce CDP8. Ein FAT Bob S mit Black Cube SE und Goldring Elite II zeigte der Digitalfraktion was analog kann.

Momentan bin ich auf der Musikzielgerade mit
Valvet L2
Silvercore TB3/1000
FAT Bob S mit Dr. Fuß Motorsteuerung, TR2.6, Ortofon Quintet Black, Silvercore MC Pro, Black Cube SE
Mac Mini mit Audirvana+/PureMusic, Stello U3, Metrum Acoustics Octave 1
NuForce CDP8
Dynamikks db8
HMS Energia, HMS/Dynamikks Kabel

Musik von HighRes, CD und LP von Rock, Blues, R&B, Soul, Jazz, Elektronik, etwas Klassik, gerne auch Live. Qobuz bietet die Möglichkeit einmal in CD-Qualität in Platten reinzuhören.

Am Forum haben mich die interessanten Beiträge gerade auch zum Thema digitale Quellen neugierig gemacht. Auch wenn Musikhören/genießen im Vordergrund steht und ich Skepsis gegenüber dem Trend zu teilweise übertriebenen Gerätepreisen habe, interessiere ich mich doch für "preiswerte" Komponenten (z.B. R2R DAC, bei den Analogkollegen frage ich auch gern zum Thema Phono-Pre und Tonarm).

In diesem Sinne bin ich gespannt auf Empfehlungen und Diskussionen.

Viele Grüße,
Andreas
Bild
fbs
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2017, 09:26
Wohnort: Ammerseeregion

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fortepianus, FraKtiv, Yahoo [Bot] und 9 Gäste