Aktive 3-Wege Standlautsprecher für max. 5900 €

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon voider78 » 12.11.2017, 21:34

Vielen Dank noch mal. Bin sehr gespannt auf Pirol und werden einen Termin machen.

Silbersand 303, Trifon 5s oder 5x sind für mich die spannendsten Lautsprecher aktuell. BM8 scheint auch toll zu sein, aber ich bin mir noch nicht sicher inwiefern das ein großes Upgrade von den APCs sein würde. Preis/Leistung scheint dort aber Top zu sein.

Spannende Reise :-)
Bild
voider78
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 154
Registriert: 01.03.2013, 12:32
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Frederik » 12.11.2017, 23:18

Hi Timur,

voider78 hat geschrieben:BM8 scheint auch toll zu sein, aber ich bin mir noch nicht sicher inwiefern das ein großes Upgrade von den APCs sein würde. Preis/Leistung scheint dort aber Top zu sein.


Wir haben bei uns Zuhause mal 3 aktive Lautsprecher miteinander verglichen. Da hat damals die BM 3 von meinem Vater gewonnen. Wolfgang (versuchstier) kam uns mit seinen Abacus APC besuchen und ich ging damals mit den KS Digital C-88 ins Rennen.

Die BM 3 hat alle Kontrahenten auf Distanz gehalten und gewonnen, beim hin- und herschalten wurde irgendwann klar, dass die beiden Anderen nach "Lautsprecher" klangen. Der BM 3 konnte man in dieser Konstellation keinen Eigenklang nachweisen.

Danach habe ich mit den BM 3 eine Woche lang oder so gehört, und mir anschließend bei Ralph meine BM 8 gekauft. Die BM 8 ist nochmal entspannter als die BM 3 und hat dank Sensor im Tieftöner den präziseren Bass.

Also ja, ich würde sagen die BM 8 sind ein großes Update wenn man von den Abacus APC ausgeht.

Von der BM 8 ausgehend sind dann die Silbersand 303 sicherlich eine weitere Steigerung.

Viel Spaß beim Probehören. :)

Grüße,
Frederik
Bild
Frederik
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 380
Registriert: 02.06.2013, 20:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon shakti » 13.11.2017, 09:40

auf dem Forumstreffen spielte sich Adam Audio S3V sehr weit nach vorne, Marktpreis ist ca 4500,-eur.
Die LS konnten sich auch gegen 10.000,-eur teure Konkurrenz leicht durchsetzen!

Wenn es das Budget hergibt, unbedingt mal anhoeren sollte man sich die Neumann KH 420 (Marktpreis ca 7500,-), dieser Lautsprecher duerfet unterhalb von 20.000,-eur kaum eine Konkurrenz haben.

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2294
Registriert: 18.01.2010, 16:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Lefreck » 14.11.2017, 16:45

shakti hat geschrieben:... Adam Audio S3V ... Neumann KH 420 (...

Gruss
Juergen


Hallo Jürgen,
Der Threadersteller will aber Standlautsprecher...

LG
Thierry
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 574
Registriert: 14.08.2011, 21:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon Jupiter » 14.11.2017, 18:10

Jürgen,
Du irrst dich, die Neumann KH 420 hat einen Wettbewerber, die Geithain 901k.
Kenne einen Kollegen der hat sich nach ausgiebigen Probehören für die 901k entschieden

Ein Freund von mir hat die K&H 410 auch hier gibt es Vorlieben, meine Ohren würden sich für die 901k entscheiden.
Mein Freund allerdings schwört auf die K&H
Allerdings würde er die K&H auch der Neumann vorziehen.

So ist das mit den Ohren, hören Sie doch sehr unterschiedlich, bei mir hört sogar das linke anderes wie das rechte.
Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 328
Registriert: 25.07.2014, 14:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon nemu » 14.11.2017, 18:34

Hallo zusammen,

Lefreck hat geschrieben:
shakti hat geschrieben:... Adam Audio S3V ... Neumann KH 420 (...

Gruss
Juergen


Hallo Jürgen,
Der Threadersteller will aber Standlautsprecher...

LG
Thierry


Wo ist hier das Problem. Es gibt doch schöne Ständer, wie hier z.B. von Liedtke für die Neumann KH420:
https://www.liedtke-metalldesign.eu/epa ... OV-01-0001

oder was bauen lassen vom Metallbauer und oder Schreiner! Sind natürlich extra Kosten aber meiner Meinung nach überschaubar.

Die Neumann oder Genelec kann alleine auch noch gut transportiert oder bewegt werden. Die Standbox Abacus 5X wiegen beispielsweise bereits knapp 50 kg. Meine BM18 wiegen 80 kg. Da wird es mit dem alleinigen Bewegen schon schwierig.

Vom Klang her würde ich eine Neumann KH420 einer Abacus 5X klar vorziehen. Einfach toll die Neumann.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 377
Registriert: 16.04.2008, 06:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Thomas K. » 14.11.2017, 19:30

nemu hat geschrieben:Vom Klang her würde ich eine Neumann KH420 einer Abacus 5X klar vorziehen. Einfach toll die Neumann.

Gruß Stephan


Hallo Stephan,
bei welcher Gelegenheit hast Du die beiden Lautsprecher denn verglichen?

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1137
Registriert: 12.03.2009, 13:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon nicos1 » 14.11.2017, 19:36

Moin Timur,

wahrscheinlich werde ich in Kürze meine 3,5 Jahre jungen Neumann KH 410 in Top Zustand verkaufen.

Falls Interesse, einfach PM schicken.

Viele Grüße

Uwe
Bild
nicos1
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 66
Registriert: 26.04.2015, 11:24
Wohnort: Hinte

Beitragvon Frederik » 14.11.2017, 19:40

Hi Harald,

Jupiter hat geschrieben:Ein Freund von mir hat die K&H 410 auch hier gibt es Vorlieben, meine Ohren würden sich für die 901k entscheiden.
Mein Freund allerdings schwört auf die K&H
Allerdings würde er die K&H auch der Neumann vorziehen.


Hatte die K&H O 410 nicht ein normales Trafo Netzteil ?

Die KH 420 hat ein Schaltnetzteil und ist davon abgesehen in jeder Hinsicht gegenüber der O 410 weiter entwickelt und verbessert worden. Ich frage mich ob die Präferenz für den Vorgänger mit dem verbauten Netzteil zusammenhing ?

Grüße,
Frederik
Bild
Frederik
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 380
Registriert: 02.06.2013, 20:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Jupiter » 14.11.2017, 20:07

Hallo Frederick,
Da ich beide LS ( Neumann und K&H ) nicht direkt miteinander vergleichen konnte, kann ich dazu nichts sagen.
Neumann und K&H klingen beide gut.

Die Geithain 901k klingt im Vergleich zur K&H etwas räumlicher und wärmer, zumindest so mein Empfinden.
Zum Unterschied Aktuelle Neumann zu K& H kann Reinhard von der Hörzone etwas sagen.

Auch würde mich sein Statement im Vergleich der beiden zur 901 k interessieren.

Das die aktuelle Neumann ein anders Netzteil haben soll habe ich auch schon gelesen, mich jedoch nicht näher mit der Neumann beschäftigt.

Die K&H schiebe ich jedoch öfters im Wohnzimmer meines Freundes herum.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 328
Registriert: 25.07.2014, 14:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon nicos1 » 14.11.2017, 20:10

Jupiter hat geschrieben:Hallo Frederick,
Da ich beide LS ( Neumann und K&H ) nicht direkt miteinander vergleichen konnte, kann ich dazu nichts sagen.
Neumann und K&H klingen beide gut.

Die Geithain 901k klingt im Vergleich zur K&H etwas räumlicher und wärmer, zumindest so mein Empfinden.
Zum Unterschied Aktuelle Neumann zu K& H kann Reinhard von der Hörzone etwas sagen.

Auch würde mich sein Statement im Vergleich der beiden zur 901 k interessieren.

Das die aktuelle Neumann ein anders Netzteil haben soll habe ich auch schon gelesen, mich jedoch nicht näher mit der Neumann beschäftigt.

Die K&H schiebe ich jedoch öfters im Wohnzimmer meines Freundes herum.

Gruß Harald



Die K&H hat einen Ringkerntrafo, hat für den erstklassigen Klang aber keine Relevanz.

Gruß

Uwe
Bild
nicos1
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 66
Registriert: 26.04.2015, 11:24
Wohnort: Hinte

ME Geithain

Beitragvon Urs » 14.11.2017, 21:03

Timur,

Falls Du nicht ausschliesslich auf "Standboxen" beharren solltest, UND Du dein Budget ein wenig strecken kannst, und auch Gebrauchte in Frage kommen:

ME Geithain hat welche, die auf Ständer stehen.
http://www.me-geithain.de/index.php/de/ ... her/rl944k
im Audio-Markt:
http://www.audio-markt.de/_markt/
http://www.audio-markt.de/_markt/browse.php?user=77472&

(Ich gestehe, ich bin nicht ganz „neutral“ sondern ein Fan von MEG.... :wink: )

Gruss

Urs

Apropos "Kleine Räume"...ich hatte letztlich die ganz kleinen Rl 906 in einem eher grossen Raum gehört: Gewaltig was diese Zwerge klanglich bringen können
Bei mir zuhause, als echter Nahfeld-Monitor, sind sie jedoch noch besser in ihrem Element....
dh die 944 sollten auch normale Räume bestens beschallen können
Bild
Urs
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 39
Registriert: 13.02.2009, 10:07
Wohnort: Horgen, Schweiz

Beitragvon Mainhattener » 15.11.2017, 23:48

Hallo Timur,

unser Rudolf kam Dir mit seiner Silbersand preislich nochmals entgegen :cheers:

Wenn ich aktuell etwas suchen würde, wäre das für mich zumindest eine Option.

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 123
Registriert: 11.01.2014, 13:34

Beitragvon Hoerzone » 16.11.2017, 10:50

nemu hat geschrieben:
Wo ist hier das Problem. Es gibt doch schöne Ständer, wie hier z.B. von Liedtke für die Neumann KH420:
https://www.liedtke-metalldesign.eu/epa ... OV-01-0001


ich lasse gerade von Zaor passende und in der Höhe verstellbare Ständer anfertigen.. die gehen dann bei der Neumann, der Adam S3V und natürlich auch anderen Marken..
Ständer sind Holz, zwei Versionen lass ich bauen: schwarz und mahagony/schwarz
https://www.dropbox.com/s/46ijk7ar84b5w ... p.jpg?dl=0
Bild
Hoerzone
Aktiver Händler
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.11.2017, 15:49
Wohnort: München

Beitragvon Hoerzone » 16.11.2017, 10:57

Jupiter hat geschrieben:Zum Unterschied Aktuelle Neumann zu K& H kann Reinhard von der Hörzone etwas sagen.

Auch würde mich sein Statement im Vergleich der beiden zur 901 k interessieren.



generell: bitte erwartet von mir keine Klangbeschreibungen, die werde ich nicht gross geben. Vergleiche zu Produkten die ich nicht führe, werde ich auf gar keinen Fall schreiben, ich wäre sowieso in den Augen der Leser nicht neutral. Eine 901k ist auf jeden Fall ein prima Lautsprecher, soviel kann ich sagen :D

Wer eine 410 hat MUSS nicht zwangsläufig eine 420er kaufen..
Bild
Hoerzone
Aktiver Händler
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.11.2017, 15:49
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste